Forschung

 

Institut für Naturwissenschaften und Mathematik - INM

Wie aus „Blumen“ Dodekaeder werden

Am Mi., dem 01.06.2011, um 18:00 Uhr in der Aula der HTWG war Prof. Dr. Dr. h.c. Albrecht Beutelspacher im Institut für Naturwissenschaften und Mathematik (INM) mit einem Vortrag zu Gast.

Obwohl der darauffolgende Tag ein Feiertag war, ließen es sich viele Konstanzer, Schüler, Studierende und Lehrende der Konstanzer Schulen und Hochschulen und Personen aus der Region nicht nehmen, sich der „Faszination Mathematik“ – so der Titel des Vortrags - hinzugeben: Die Aula war bis auf den letzten Platz besetzt.

In seinem kurzweiligen Vortrag erklärte Professor Beutelspacher, wie man das Neuner-Einmaleins einfach mit Fingern rechnen kann und wie man auch große Zahlen schnell multiplizieren kann. Erstaunliche Ergebnisse ergaben sich, wenn Zahlen in Buchstaben ausgeschrieben werden.

Er ließ aus einem Blatt Papier eine Dreieckspyramide entstehen und aus „Blumen“ einen regelmäßigen Körper, der nur aus Fünfecken besteht, das sogenannte Dodekaeder, ein Exemplar aus der Familie der fünf Platonischen Körper.  Seine  Aufschneide-Experimente von Papier-Flächen mit der Schere führten  bei den Zuschauern zu manchem Staunen und immer wieder zu Applaus über die erzielten Ergebnisse.

Professor Beutelspacher stellte außerdem ein zweiteiliges räumliches Puzzle vor, das so einfach nicht zu lösen ist, wie er von seinen Erfahrungen mit Besuchern aus dem Mathematikum zu berichten wusste.

Die Zuhörer nahmen am Ende der Veranstaltung  so manche Anregung für Experimente zum Selberausprobieren und erstaunliche Erkenntnisse über Zahlen und Flächen mit nach Hause.   

Professor Beutelspacher ist Professor für Geometrie und Diskrete Mathematik an der Universität in Gießen und Direktor des Mathematikums in Gießen. Dort ist auch die bekannte Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“ beheimatet.    

Das INM hat sich sehr gefreut, dass es im Rahmen der Vortragsreihe Mathematik Professor Beutelspacher als Vortragenden gewinnen konnte.

(Text und Fotos: INM)

 

Die Einladung

Das INM lädt ein zum Vortrag von                              

Prof. Dr. Dr. h.c. Albrecht Beutelspacher

über 

Faszination Mathematik

am Mi., dem 1.6.2011, um 18:00 Uhr in der Aula.

 

In dem Vortrag "Faszination Mathematik" führt Professor Beutelspacher mit Hilfe einfachster Materialien faszinierende Experimente vor und erläutert deren mathematische Bedeutung. All diese Experimente können von den Zuhörern zu Hause direkt nachgemacht werden. Außerdem geht er auf die historischen Wurzeln und die kulturelle Bedeutung der Mathematik ein.
Es handelt sich um eine besonders faszinierende und kurzweilige "Show".

 

Professor Beutelspacher ist Professor für Geometrie und Diskrete Mathematik am Mathematischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen und Leiter des Mathematikums in Gießen. Dort hat auch die bekannte Wanderausstellung "Mathematik zum Anfassen" ihren Ausgangspunkt. 
Professor Beutelspacher wurde mehrfach ausgezeichnet. Im Jahr 2010 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Siegen.

 

 

 

Das Plakat
Kontakt: INM -- Mathematik,
                Prof. Dr. S. Michaelsen, michaels@htwg-konstanz.de