Bachelor

 

Maschinenbau Konstruktion und Entwicklung

Wichtige Informationen für Siebtsemester

Bitte beachten:
Achten Sie darauf, dass Sie vor der Bachelorarbeit die Sozialkompetenzpunkte und das Studium Generale erledigen.

Die Bewerbungsfristen für den Master sind am 1. Juni (Wintersemester) bzw. am 1. Dezember (Sommersemester).

8 Vorlesungswochen

  • In den ersten sieben Wochen sind Lehrveranstaltungen vorgesehen.
  • Die dazugehörigen Prüfungen finden in der Regel in der siebten oder achten Woche des Semesters statt:

Die Studierenden haben so im Anschluss die Möglichkeit Ihre Bachelorarbeit in der Industrie zu schreiben.

Studierende können einzelne oder alle Lehrveranstaltungen des siebten Semesters in das sechste Semester vorziehen, wobei bei der Stundenplangestaltung nicht sichergestellt werden kann, dass es nicht zu Überschneidungen kommt.


Bitte beachten:
Für diejenigen, die bei den Prüfungen nach den Blockveranstaltungen durchfallen oder von den Prüfungen zurücktreten, ist der zweite Prüfungszeitraum der "reguläre" Prüfungszeitraum am Semesterende! Die Prüfungen sind dann terminiert.

Nach oben

Die Projektarbeit 2 oder Modul Simulation

  • Die Projektarbeit 2

    • kann an einer Hochschule oder in einem Industriebetrieb angefertigt werden. Sie kann auch in einem Zusammenhang mit der Bachelorarbeit stehen (bspw. eine Vorarbeit für die 3-monatige Bachelorarbeit darstellen).
    • Betreut wird die Projektarbeit 2 (4 ECTS) in der Regel von dem Professor, der auch die Bachelorarbeit betreut. Inhalt und Ablauf der Projektarbeit 2 ist unbedingt mit dem Betreuuer vor Beginn der Bachelorarbeit zu besprechen!
    • Der Titel erscheint mit auf dem Zeugnis. Sie sollten daher mit Ihrem Hochschul-Betreuer im Vorfeld absprechen, welche Inhalte Sie in der Projektarbeit 2 bearbeiten und dafür einen geeigneten Titel wählen.
    • Die Projektarbeit muss separat von der Bachelorarbeit dokumentiert und als eigenes Dokument vor Abgabe der Bachelorarbeit abgegeben sein. Sie wird unabhängig von der Bachelorarbeit bewertet.

  • das Modul Simulation kann alternativ zur Projektarbeit gewählt werden. Dies ist besonders für diejenigen Studenten interessant, die ihre Bachelorarbeit im siebten Semester an der HTWG Konstanz anfertigen möchten.
    Hier wird individuell eine passende Aufgabe gesucht, wenden Sie sich bitte frühzeitig an Ihren betreuenden Professor oder den Studiengangsleiter.

Bitte beachten:
Aktuell werden Sie automatisch für das Modul Simulation und Projektarbeit 2 angemeldet. Sobald Sie wissen was Sie wählen, sollten Sie dies dem Prüfungsamt (per Mail oder persönlich) mitteilen. Die andere Prüfungsleistung wird für Sie dann entsprechend gelöscht.

Nach oben

Die Bachelorarbeit

bildet den Abschluss des Studiums im Studiengang MKE an der HTWG Konstanz, dauert 3 Monate und kann in der Industrie oder an der Hochschule absolviert werden. 


  • Voraussetzung für den Beginn der Bachelorarbeit ist der Abschluss des 5. Semesters. Sämtliche Modulteilprüfungen, die für das 5. oder frühere Semester vorgesehen sind, müssen bestanden sein.
    Bitte beachten: Vor Beginn der Bachelorarbeit müssen Sie den Sozialkompetenzpunkt und das Studium Generale erledigt haben.
  • Das Thema der Bachelorarbeit wird in Absprache mit dem betreuenden Professor festgelegt, wobei die Studierenden auch eigene bzw. von der Industrie vorgeschlagene Themen einbringen können. Je nach Neigung der Studierenden kann die Arbeit experimentell, konstruktiv oder theoretisch sein.
  • Die Betreuung der Bachelorarbeit muss durch einen Professor des Fachbereiches erfolgen, wobei die Studenten keinen Anspruch auf ein Wunschthema haben, dass sie mit einem Industrieunternehmen vereinbart haben.
  • Der Umfang der Bachelorarbeit entspricht 12 ECTS = 360 Stunden.
  • Der Zeitraum zwischen der Anmeldung zur Bachelorarbeit und der Abgabe darf nur 3 Monate betragen. Denken Sie daran, die Bachelorarbeit rechtzeitig anzumelden.
  • Viele Studentinnen und Studenten erstellen ihre Abschlussarbeit im Ausland. Bitte organisieren Sie diesen Auslandsaufenthalt sehr frühzeitig.

 

Bitte beachten bei einer Bachelorarbeit in der Industrie

  • Suchen Sie bitte erst einen betreuenden Professor, bevor Sie einen Vertrag mit einem Industrieunternehmen abschließen.
  • Der Hauptreferent ist der Hochschulbetreuer, der Co-Referent ist der Firmenbetreuer. Beide Betreuer beurteilen die Arbeit und bilden daraus gemittelt eine (gerundete) Note.
  • Der Industriebetreuer muss mindestens den gleichen Abschluss haben, wie er vom Studierenden erworben wird, also einen Bachelorabschluss oder ein FH-Diplom.
  • Wenn eine Industrieunternehmen eine zusätzliche Zeit zur Einarbeitung in das Thema fordert, dann muss diese Zeit außerhalb des Bearbeitungszeitraums (also davor) liegen. Für diese Einarbeitung kann die zweite Projektarbeit genutzt werden.


Formular zur Anmeldung der Bachelorarbeit

Formular zur Geheimhaltungsvereinbarung

Nach oben

Berechnung der Abschlussnote

In die Endnote gehen nur die benoteten Fächer mit ihren ECTS Punkten ein:


Beispiel

Modul 1
Fach 1 - unbenotet  - 3 Ects
Fach 2 - Note 3 - 2 ECTS

Modulnote = 3
fließt mit 2 ECTS in Gesamtnote ein

Modul 2
Fach 1 - Note 3 - 5 Ects
Fach 2 - Note 1 - 4 ECTS

Modulnote = 2,1*) --> (3x5)+(1x4):9
fließt mit 9 ECTS in Gesamtnote ein

*)Bei der Modulnote wird ab der zweiten Nachkommastelle alles ohne Rundung gestrichen.

Die Gesamtnote berechnet sich nur aus den benoteten ECTS Punkten, es wird am Ende nicht durch die Gesamtzahl aller ECTS (150) geteilt, sondern nur durch die Gesamtzahl der benoteten ECTS.

Übrigens: Das Grundstudium fließt nicht in die Endnote ein.

 

Bitte beachten:
Das Studium wird durch die SPO verbindlich geregelt.