Forschung

 

Institut für Systemdynamik - ISD

Der BW-CAR Forschungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationssysteme (IKS) lädt interessierte Forscherinnen und Forscher zu einem zweiten Symposium rund um das Themengebiet "Information and Communication Systems" ein. Die diesjährige Tagung findet am 13. November 2015  in Konstanz statt.

Sie finden den Call for Paper und alle anderen Daten zur Veranstaltung unter dem Link.

Promotionsarbeit zu Signalverarbeitung in Mehrmikrofonsystemen

Sebastian Stenzel, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Systemdynamik, hat am 29. April 2014 sein Promotionsverfahren zum Dr.-Ing. an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel erfolgreich abgeschlossen. Seine Dissertation trägt den Titel „Multichannel Signal Processing for Spatially Distributed Microphones“. Darin beschäftigt sich Herr Stenzel mit der Signalverarbeitung in Mehrmikrofonsystemen. Die Bedeutung solcher Sprachverarbeitungsansätze, die mehr als ein Mikrofon verwenden, hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Durch Verwendung von mehreren Sensoren können auch räumliche Filterungen durchgeführt und beispielsweise das Signal-Geräusch-Verhältnis verbessert werden. Bisher wurden für Mehrmikrofonsysteme zumeist kompakte Mikrofonanordnungen verfolgt. In seiner Dissertation untersucht Herr Stenzel nun verteilte Mikrofonanordnungen. Dabei ist die zentrale Fragestellung, wie die Signale der verteilten Mikrofone optimal kombiniert werden können. Das Institut gratuliert Herrn Stenzel herzlich zur erfolgreichen Promotion.

Bild (von links): Prof. Dr.-Ing. Peter Höher, Sebastian Stenzel, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Schmidt (Betreuer an der Universität Kiel), Prof. Dr.-Ing. Jürgen Freudenberger (Betreuer an der HTWG)