Master

 

Architektur (MAR)

Termine:

21.06.-18.07., Sparkasse Friedrichshafen
Besuch aus Übersee
Ausstellung von 80 Haus-Objekten des 1. und 2. Semesters

01.07.-17.09., BildungsTURM Konstanz
Rebuild Palmyra?
Ausstellung zur historischen Bedeutung und Zukunft der UNESCO-Weltkulturerbestätte
Vernissage am 30.06. um 17 Uhr

03.-06.07.
Wir begrüssen 25 Studierende und Professoren der TU Irkutsk als Gäste bei unseren Studiengängen.

22.-25.07.
Werkschau
Ausstellung herausragender Semester- und aller Abschlussarbeiten aus dem Sommersemester 2017
Vernissage am 21.07. mit Verleihung der Studienpreise "Seesterne*" in Kooperation mit dem BDA

Besuch aus Übersee

Seit Dienstag sind 80 Gehäusemodelle in der Großen Halle der Sparkasse Bodensee in Friedrichshafen ausgestellt bis sie zur Werkschau der Studiengänge Architektur an die Hochschule zurückkehren. Auf hohen Stelzen, Wasserski oder vagen Floßkonstruktionen daherkommend, sind die plastischen Objekte und Gehäusemodelle von sehr individueller Bauart und äußerer Erscheinung.Sie wurden von Architekturstudierenden des 1. und 2. Semesters im experimentellen künstlerischen Arbeiten mit Formen, Farben und Nutzungsassoziationen aus verschiedenen Materialien collagiert. In ihrer Gesamtheit ergeben sie eine bewegte farbenfrohe Landschaft u?berraschender Ideen für Gehäuse, die an eine menschlichen Nutzung angelehnt, aber nicht auf sie zugeschnitten sind.

Die Ausstellung ist bis 19. Juli zu sehen und überquert dann den Bodensee um zur Werkschau Architektur dabei zu sein.


Schlachthof-Umgestaltung gewinnt ersten Platz der Campus Masters

Aus dem Schlachthof entsteht ein Kreativ- und Kulturzentrum

(06/2017) Mit seiner behutsamen Erschließung, Renovierung und Erweiterung des historischen Schlachthofes in Tübingen schenkt der Bachelor-8-Absolvent Felix Mayer dem Gebäudekomplex nicht nur neue Nutzungsmöglichkeiten, sondern überzeugt auch die Jury der BauNetz Campus Masters. Für seinen Entwurf eines Kreativ- und Kulturzentrums gewinnt er in der Mai/Juni-Auswahl den 1. Platz!

Lehrreiche Auszeit vom Lehrbetrieb

"Körper im Raum": Aktzeichnen mit Ulli Blomeier-Zillich

(06/2017) Jedes Semester widmen sich Architektur- und Kommunikationsdesign-Studierende während der "Blockwoche" in Workshops und auf Exkursionen gemeinsam Themen abseits der regulären Lehre. So steht die Fakultät still und dreht sich doch schneller und intensiver als sonst. Mehr...

VOLUM IV: Hörerlebnis in der Schinkelschen Bauakademie

(06/2017) Licht und Töne fallen vom überwucherten Innenhof der Bauakademie in den dunklen Schinkelsaal. Sie füllen den Raum, formen ihn und schenken ihm Volumen. Raumwahrnehmung beschränkt sich nicht auf das Auge, sondern wird durch das Hörerleben erweitert. Das Klangexperiment VOLUM IV der Berliner Künstler Korinsky in Zusammenarbeit mit Prof. Katrin Günther und Architekturstudierenden machte dies im architektonischen Platzhalter der Bauakademie deutlich. Mehr...

26 Jahre Vordenker in der Architekturlehre: Prof. Josef Lenz emeritiert

Prof. Josef Lenz

(05/2017) Studierende, Lehrende und sonstige Wegbegleiter der Vergangenheit und Gegenwart versammelten sich bei der Emeritierungsfeier für Prof. Josef Lenz vom Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren. Facettenreich und hintergründig wie der Hauptakteur selbst war das Programm, das am 24. Mai 2017 geboten war. Mehr...

Ideen zum Wohnen der Zukunft bei Wissenschaftsnacht

(05/2017) Gut besucht waren die Architekten-Beiträge zur „Langen Nacht der Wissenschaft“:  Prof. Leonhard Schenk (Städtebau und Entwerfen) und Prof. Dr. Andreas Schwarting (Baugeschichte und Architekturtheorie) präsentierten unter dem Titel “Gewohntes und Ungewöhnliches: Wie wir wohnen” einen kurzen Abriss des Wohnens von der Vergangenheit bis hin zu ungewöhnlichen, zeitgenössischen Wohnformen. Sie luden ebenso wie Prof. Dr. Thomas Stark (Energieeffizientes Bauen) die Besucher ein, über das Wohnen nachzudenken - und ihre „Wohnträume“ bzw. "Stadt der Träume" vorzustellen.

Vortragsreihe "ASIENx3" stellt Architektur in Japan, Indien und China vor

(05/2017) Dreimal orts- und fachkundige Referenten, dreimal volle Hörsäle, dreimal begeisterte Zuhörer – die Vortragstrilogie „ASIENx3“ war ein voller Erfolg. Das Publikum zeigte sich beeindruckt von traditioneller und zeitgenössischer Architektur in Japan, Indien und China. Mehr...

"Architektur im Alltag": René Bechter, Bregenz

Foto: Adolf Bereuter

(04/2017) Mit seinem Vortrag "Gebautes. Ein Werkbericht" zeigte René Bechter vom Bregenzer Büro Bechter Zaffignani Architekten am 26.04.2017 die hauptsächlich aus Wettbewerben resultierenden Projekte seines jungen Vorarlberger Büros - ganz im Sinne der Vortragsreihe "Architektur im Alltag" von BDA, Kreisgruppe Bodensee, und AKBW, Kammergruppe Konstanz, die das alltägliche Wirken der Büros in der Region in den Fokus nimmt.

Großes Interesse an Ideen für Konstanzer Christiani-Wiesen

(04/2017) Die Auszeichnung liegt schon eine Weile zurück, doch das Interesse an den Ergebnissen des Nachwuchswettbewerbes „Wohnen für alle – in der Stadt“ der Architektenkammer Baden-Württemberg, die sich um das Konstanzer Gelände drehten, war ungebrochen. Besonders die direkte Vorstellung und Diskussion einiger studentischer Entwürfe kamen beim Publikum gut an. Mehr...

Architektenpreis der Campus Masters für Konstanzer Masterthesis

(04/2017) Welche Entwürfe aus der 2-Monats-Vorentscheidung in die Jahres-Endrunde kommen, darüber entscheidet bei den BauNetz Campus Masters neben der Architekten-Jury auch das Online-Publikum. Diese Hürde hat nun der HTWG-Masterabsolvent Tobias Diwersy genommen: Sein Entwurf „Gesetze gestalten“ aus dem Sommersemester 2016 wurde in der März/April-Selektion mit dem Architektenpreis ausgezeichnet.

8-semestriger Bachelorstudiengang notifiziert

(03/2017) Den bundesweit - vielleicht sogar in ganz Europa - ersten notifizierten 8-semestrigen Bachelor-Studiengang in Architektur gibt es an der HTWG Konstanz! Durch die Notifizierung haben unsere Bachelor-8-Absolventen eine europaweite Anerkennung ihres Studiums und somit nach 2-jähriger Praxistätigkeit die Möglichkeit, sich in ganz Europa als Architekt/in niederzulassen. Informationen zur Notifizierung

Auch das Fernsehen berichtet über das "Konstanzer Modell" des 6- und 8-semestrigen Bachelorstudienganges mit Wechselmöglichkeit sowie des 4-semestrigen Masterstudiums, ebenso wie die DBZ.

Sieben Seesterne* bei Werkschau-Vernissage verliehen

Die Preisträger der Studienpreise "Seesterne*" im Wintersemester 2016/17

(02/2017) Die Eröffnung der Werkschau Architektur reihte sich nicht nur gelungen ein zwischen akademische Verabschiedung und Feierei der Absolventen, vor vollem Haus wurden auch sieben Studienpreise "Seesterne*" für herausragende Arbeiten in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA), Kreisgruppe Bodensee, vergeben. Mehr...

Studium erfolgreich abgeschlossen

(02/2017) Alle 54 Absolventen der Bachelor- und Masterstudiengänge Architektur haben im Wintersemester 2016/17 bestanden! Sie feierten ihren Abschluss am 17. Februar auf dem Campus mit ihren betreuenden Professoren, Familie und Freunden. Mehr...

Wechsel im Studiengangsreferat

(01/2017) Das freundliche Lächeln im Studiengangsreferat wird uns fehlen, auch das Organisationstalent und der Überblick, den Petra Leiner als Studiengangsreferentin bei den Studiengängen Architektur immer behalten hat. Wir bedanken uns herzlich bei ihr für die geleistete Arbeit und ihr Engagement und begrüßen schon jetzt ihre Nachfolgerin Bettina Kimmig!

Internationales von Konstanz bis China

(12/2016) Einblicke in die Erfahrungen aus internationalen Summer Schools, Auslandsstudium und -praktikum und viel Interessantes aus dem Leben in und mit anderen Kulturen schenkte die Internationale Woche der Studiengänge Architektur den Konstanzer Zuhörern. Mehr...

Teppich siegt bei Ideenwettbewerb zu Stadtmöbeln für Architekturforum KonstanzKreuzlingen

(11/2016) Mit übergroßen Hinguckern wollen Architekturstudierende Aufmerksamkeit auf das Architekturforum KonstanzKreuzlingen e.g.V. lenken. Der gemeinnützige grenzüberschreitende Verein hatte einen Ideenwettbewerb ausgelobt, um mittels eines Stadtmöbels besser wahrgenommen zu werden. Mehr...

2. Preis für Masterarbeit zur Wessenbergschule

(11/2016) Martin Klingler hat mit seiner wärmetechnischen Analyse des denkmalgeschützten Gebäudes der heutigen Wessenbergschule den 2. Platz des Nachwuchs-Innovationspreises Bauwerkserhaltung errungen. Die Ergebnisse seiner Arbeit können nicht nur als grundlegendes Beispiel für die Sanierung denkmalgeschützter Bauten dienen, sondern auch als Basis für die konkrete Sanierung des Gebäudes in unmittelbarer HTWG-Nachbarschaft. Mehr...

Konferenz "Bauhaus am Bodensee": von der Entwurfstheorie bis zur Sanierungspraxis

(11/2016) Einen weiten Bogen spannte die Konferenz "Bauhaus am Bodensee": von der Raumlehre am Bauhaus bis hin zur Sanierung der Konstanzer Wessenbergschule reichte das Themenspektrum. Im Fokus stand der Architekt Hermann Blomeier und sein Werk. Namhafte Referenten fesselten die rund 150 Zuhörer. Mehr...

Eindrucksvoller Antritt von Honorarprofessor Much Untertrifaller

(11/2016) Vor brechend vollem Hörsaal gab der neu berufene Honorarprofessor der HTWG, der Vorarlberger Architekt Much Untertrifaller, mit seinem Werkbericht "Rural Urbanism" Einblick in das Schaffen seines Büros. Die Vielfalt der Werke überraschte manchen Zuhörer. Mehr...

Vielfältige Projekte in der Blockwoche

(11/2016) Wieder bot die Blockwoche die Gelegenheit, sich intensiv mit einem Thema abseits der gewohnten Lehre auseinanderzusetzen. Die von AR und KD gemeinsam durchgeführten Projekte reichten von der abstrakten Malerei über soziale und historische Themen bis hin zur großen Venedig-Exkursion. Mehr...

Farbe für den Campus

(11/2016) Zusammen mit rund 100 Architekturstudierenden breitete Prof. Katrin Günther einen bunten Teppich vor der BIB aus. Der "Farbquicki" diente der Vorbereitung einer Farbaufgabe, der sich die Studierenden bei der Exkursion zur Architektur-Biennale in Venedig im Rahmen der Blockwoche widmen.

Studentische Entwürfe überzeugen die Bodensee-Wasserversorgung

Vorstand der Bodensee-Wasserversorgung und Architekturstudierende mit ausgezeichneten Modellentwürfen

(10/2016) Mit dem von Hermann Blomeier entworfenen Gebäude der Bodensee-Wasserversorgung in Sipplingen haben sich Architekturstudierende unter der Leitung der Professoren Schwarting und Stark im vergangenen Sommersemester befasst. Bei der Präsentation der Entwürfe zeigte sich die Geschäftsführung der BWV so begeistert, dass spontan fünf Preise ausgelobt wurden. Mehr...

Bohnenschrank eröffnet

Hochwertiger Kaffeegenuss in Architektur-studentischer Eigenregie

(10/2016) In studentischer Eigenregie wurde in den letzten Woche getüftelt, entworfen, gebaut und gestrichen sowie verhandelt und gekauft - rausgekommen ist der "Bohnenschrank", der am 12.10. Vernissage feierte. Nun ist die Kaffeeversorgung für die Architekturstudierenden auf hohem Niveau gesichert. Mehr...

Bronzemedaille von Publikum und Fachjury für Masterarbeit

Blick auf Hofmanufaktur, Vesperstube und Wanderrefugios

(10/2016) Beim Wettbewerb „BauNetz Campus Masters“ wurde die Masterarbeit unseres Absolventen Mathias Duffner von Publikum und Fachjury zweifach aufs Siegertreppchen gewählt. Seine Vision zur Wiederbelebung brachliegender bäuerlicher Wirtschaftsgebäude könnte den Wandertourismus im Schwarzwald weiter ankurbeln und den Landwirten zusätzliche Einnahmequellen erschließen. Mehr...

ECOLAR-Home für Test von Infrarotheizungen ausgerüstet

Messung der Energieeffizienz von Infrarotheizungen im ECOLAR-Home

(10/2016) Wie energieeffizient Infrarotheizungen sind, wird in diesem Winter im ECOLAR-Home getestet. Dank des großzügigen Sponsorings der Firma Redwell konnten entsprechende Geräte installiert werden, außerdem Messtechnik und Auswertungsprogramme. Mehr...

Doppelte Auszeichnung bei Kammerwettbewerb

Den Preis von vbw und AKBW bekamen Elena Dumrauf und Janine Larsch von Markus Müller und Herwig Spiegl überreicht (von links). Foto: Horst Rundel

(10/2016) Preiswerter Wohnraum in der Stadt war Gegenstand eines studentischen Wettbewerbs, den die baden-württembergische Architektenkammer ausgelobt hatte. Ein Entwurf von Konstanzer Studierenden gelangte in die engere Wahl, ein weiterer wurde sogar zweifach prämiert. Mehr...