Hochschule

 

Nachhaltige Entwicklung

Antragsweg

Um das Ethikum zu erlangen, stellen Studierende einen Antrag. Studierende müssen immatrikultiert sein. Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Dokumentation von Noten und ECTs/Zeitbedarf relevanter Veranstaltungen (Noten müssen im Notenausdruck vorliegen!). Nachweis, welche Veranstaltungen Pflichtfächer oder Wahl-/Wahlpflichtfächer sind (Notenausdruck/SPO).
    Sind Veranstaltungen nicht im Notenauszug eingetragen (z.B. Summer School an ausländischer Hochschule), wird ein durch die Lehrperson unterzeichneter Nachweis benötigt --> Nachweisformular zum Download
  • Ausgefüllter Antrag für das Ethikum --> Antragsformular zum Download

Bevor Sie anfangen, Punkte für das Ethikum zu sammeln, lassen Sie sich auf jeden Fall von den Ethik- und Nachhaltigskeitsbeauftragten beraten. Dr. Ruth Steinke, Referentin für Nachhaltige Entwicklung der HTWG, und Prof. Dr. Maike Sippel, Senatsbeauftragte für Nachhaltigkeit, stehen zu Ihrer Verfügung. Einzelfragen werden geklärt. Danach wird der Antrag vom Ethikbeauftragten der HTWG Konstanz, Prof. Peter Franklin geprüft und an das rtwe (Referat für Technik- und Wissenschaftsethik an den Fachhochschulen des Landes Baden-Württemberg) weitergeleitet.


 

Nach Anerkennung durch das rtwe, erfolgt die Verleihung des Zertifikats.


Bild: HTWG Präsident Dr. Kai Handel mit Ethikum-Absolventen Marcel Münch, Rafael Horn und Kai Streicher (von links)