Hochschule

 

Zentrale Studienberatung

Studieninteressierte

Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte - Studieren ohne Abitur

Bereits 2009 hat die Kultusministerkonferenz den Beschluss "Hochschulzugang für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung" verabschiedet. Dieser Beschluss eröffnet den Inhabern beruflicher Aufstiegsfortbildungen den allgemeinen Hochschulzugang und definiert die Voraussetzungen, unter denen beruflich Qualifizierte ohne Aufstiegsfortbildungen den fachgebundenen Zugang zur Hochschule erhalten.

In einer Synoptische Darstellung, der in den Ländern bestehenden Möglichkeiten des Hochschulzugangs für beruflich qualifizierte Bewerber ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung, sind alle Zugangsvoraussetzungen der jeweiligen Bundesländer zusammengetragen.

Weitere hilfreche Links hierzu findne Sie unter:

Allgemeiner Hochschulzugang

Voraussetzungen für einen allgemeinen Hochschulzugang für Absolventen/innen einer anerkannten beruflichen Aufstiegsfortbildung sind:

  • eine Meisterprüfung
  • oder eine der Meisterprüfung gleichwertige berufliche Fortbildung im erlernten Beruf nach dem Berufsbildungsgesetz, nach der Handwerksordnung oder einer sonstigen öffentlich-rechtlichen Regelung
  • oder bestimmte Abschlüsse an einer Verwaltungs-und Wirtschaftsakademie
  • oder einen Abschluss an einer Fachschule im Sinne von § 14 des Schulgesetzes
  • schriftlicher Nachweis einer Hochschule über die Teilnahme an einem Beratungsgespräch

Fachgebundener Hochschulzugang

 

Voraussetzungen für einen fachgebundenen Hochschulzugang über eine berufliche Qualifikation und eine Eignungsprüfung sind:

  • der Abschluss einer mindestens zweijährigen fachlich entsprechenden Berufsausbildung
  • eine mindestens dreijährige fachlich entsprechende Berufserfahrung
  • schriftlicher Nachweis einer Hochschule über die Teilnahme an einem Beratungsgespräch
  • Bestehen einer Eignungsprüfung

Informationen und Termine zur Eignungsprüfung erhalten Sie hier.

Rechtsgrundlage

Die rechtlichen Regelungen zum baden-württembergischen Modell des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte finden Sie in § 58 des Landeshochschulgesetzes (LHG) und in der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung (BeufsHZVO). 

Diese Rechtsnormen und weitere Informationen können auch über die Homepage des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg unter http://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/hochschulen-studium/hochschulzugang/ abgerufen werden.