Hochschule

 

Aktuelles

HTWG-Nachrichten

Pressestelle

Wir informieren gerne!
Wenn Sie weitere Informationen zu einzelnen Meldungen oder der Hochschule haben möchten, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der HTWG Konstanz:

Dr. Adrian Ciupuliga
Tel.: + 49 7531 206-417
Tel.: + 49 7531 206-436
E-Mail: pressestelle@htwg-konstanz.de

Anja Wischer
Tel.: +49 7531 206-635
E-Mail: anja.wischer@htwg-konstanz.de

Nachrichten aus der HTWG

15.03.17

Neue Weiterbildung: Sprintlab Design Thinking

Design Thinking ist ein allgemeiner Ansatz zur Problemlösung. Es ist eine bewusst kreative Methode, die das Finden von treffsicheren Lösungen für komplexe Probleme ermöglicht. Ein zweitägiger Intensivkurs an der Technischen Akademie Konstanz führt in die Methodik ein.

Durch die Kombination aus strategisch-pragmatischer Planung und experimentell-spielerischen Vorgehensweisen entwickelt sich ein strukturierter Innovationsprozess. Statt ausschließlich logisch-analytisch vorzugehen, lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Weiterbildung am 30. Juni und 1. Juli, auch ihrer Intuition zu vertrauen.   

Design Thinking ist eine erlernbare Methodik für interdisziplinäre Teams. Die beteiligten Personen entwickeln in eng getakteten Zeitintervallen (Sprints) ein innovatives "Mind Set" – sie müssen neu denken, quer denken, eigenständig denken. Eine intensive und unkonventionelle Auseinandersetzung mit der zentralen Fragestellung der Problematik ermöglicht dem jeweiligen Team neue Einblicke und Sichtweisen und damit auch einen freien Blick auf geniale Lösungen. Die interdisziplinäre und hierarchisch flach gehaltene Konstellation der Teams lässt Empathie für die Sichtweisen der Kollegen und schließlich der Nutzer entstehen. Ergänzend zu dem gängigen Angebot, jeden fach- und ebenenübergreifenden Akteur an kreativen Entwicklungen zu beteiligen, wird zusätzlich vermittelt, wie eine heterogene Gruppe strukturell hochwertig aufgestellt und geleitet werden kann. Damit erzeugen sie nicht nur eine rational-logische, sondern eine holistische Bewertung ihrer Idee.

Durch enorm beschleunigte technologische Umwälzungen in Gesellschaft und Unternehmen sind neue sinnstiftende Strategien erforderlich. Durch die Vermittlung wirkungs- und zielorientierter Ideen und Lösungen, werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, eigenständige Ideen zu generieren, mit deren Hilfe sie den nächsten Schritt in die Zukunft tun können. (ca)

Der Kurs wird von Professorin Judith M. Grieshaber und Diplomdesignerin und Wirkungsforscherin Viktoria Schneider-Kirjuchina geleitet.

Folgende vier Säulen bilden den Inhalt des Kurses:

  • Vermittlung der Unternehmenskultur, mit deren Hilfe ein interdisziplinärer schöpferischer und planerischer Prozesses möglich wird / Design Thinking für Innovationsprozesse einsetzen
  • Kennen- und Anwendenlernen von Kreativtechniken / aktives Lernen durch konkrete Impulse
  • Erlernen von Empathietechniken, um zielgruppenorientiert und visionär zu agieren (z.B. de Bono)
  • Informiertwerden über die durchsätzungsfähigsten und neusten Theorien aus Neuromarketing, Psychologie und Kommunikations- und Medienwissenschaften, um ihre Bewertungsfähigkeit im Hinblick auf Erfolg auf den neusten Stand zu bringen

An wen richtet sich die Weiterbildung?

  • Führungskräfte aus Unternehmen, die Agilität, Kundenorientierung und Innovationskraft in ihrer Organisation stärken wollen
  • Verantwortliche für Digitale Innovation, die neue Ansätze für die schnelle Entwicklung nutzerorientierter Innovationen benötigen
  • Berater und Projektmanager, die Design Thinking in ihren Geschäftsalltag integrieren möchten
  • Für alle, die in einen Entwicklungs- oder Gestaltungsprozess involviert sind
  • Design Thinking bietet Prinzipien, Methoden und Techniken, mit denen Möglichkeiten für neue Produkte und erweiterte Services gefunden werden können.   

Termin und Kosten:
Die Weiterbildung findet vom 30. Juni bis 1. Juli, jeweils von 9 bis 17 Uhr, statt. Die Teilnahmekosten (inkl. Teilnehmerunterlagen, Getränke und Pausenverpflegung) betragen 860 Euro.

Referentinnen:

Prof. Judith M. Grieshaber
Diplom-Designerin Judith M. Grieshaber lehrt an der Hochschule Konstanz als Professorin  für Kommunikationsdesign und Mediadesign. Ihr Studium absolvierte sie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart. Sie ist in verschiedenen Organisationen und Kuratorien aktiv. Grieshaber ist Gründerin der Kommunikationsagentur united ideas. Als Design-, Marken- und Kommunikationsberaterin für die Medien- und Werbebranche ist sie international tätig; sie arbeitete unter anderem in Paris, Madrid und New York. Sie beschäftigt sich in der Fort- und Weiterbildung mit der Durchführung von Seminaren und Workshops zu Unternehmenskommunikation und -kultur, Corporate Identity, Massenkommunikation und Social Design. Sie forscht zu Wirkung von Design und Kommunikation, publiziert und schreibt als Autorin für Buchverlage.


Dipl. Des. Viktoria Schneider-Kirjuchina
studierte visuelle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin u.a. bei Stefan Sagmeister. Sie ist als Lehrbeauftragte tätig und gründete das Studio VK, zu dessen Kunden sowohl multinationale Organisationen, wie die Weltbank, als auch Startups und mittelständische Unternehmen zählen. Sie promoviert derzeit an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe innerhalb einer interdisziplinär ausgerichteten Forschergruppe und bedient sich in ihrer Forschung zur Wirkungsintention und Rezeption von Gestaltung, der klassischen Rhetorik, neurophysiologischer und psychologischer Methoden. Ihre Ergebnisse hat sie in Fachkreisen bereits zur Diskussion gestellt. Sie hält Vorträge und publiziert.


Ansprechpartner
Für fachliche Fragen
Prof. Judith M. Grieshaber
Tel.  +49 7531 206-856 | +49 173 9112826


Für administrative Fragen und Erstberatung:
Dipl.-Päd. Carsten Ansorge
Referent für wissenschaftliche Weiterbildung an der HTWG Konstanz
Tel.: +49 7531 206-9030


Weitere Informationen auf der Seite der Technischen Akademie Konstanz

Veranstalter und Veranstaltungsort
Der Intensivkurs „Sprintlab Design Thinking“ wird von der Technischen Akademie Konstanz gGmbH in Kooperation mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz (HTWG) angeboten und durchgeführt.
Die Präsenzveranstaltungen finden im Seminar- und Tagungszentrum »Villa Rheinburg« in Konstanz statt. Das besondere Ambiente der Jugendstilvilla trägt zu einer angenehmen Lern- und Arbeitsatmosphäre bei.