Hochschule

 

Aktuelles

HTWG-Nachrichten

Pressestelle

Wir informieren gerne!
Wenn Sie weitere Informationen zu einzelnen Meldungen oder der Hochschule haben möchten, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der HTWG Konstanz:

Dr. Adrian Ciupuliga
Tel.: + 49 7531 206-417
Tel.: + 49 7531 206-436
E-Mail: pressestelle@htwg-konstanz.de

Anja Wischer
Tel.: +49 7531 206-635
E-Mail: anja.wischer@htwg-konstanz.de

Nachrichten aus der HTWG

04.10.17

Vorlesungsbeginn mit Entdeckungstour

Start für einen neuen Lebensabschnitt: 789 junge Menschen haben ihr Studium an der HTWG begonnen. Die Hochschule lädt auch im Wintersemester die Öffentlichkeit zu Ringvorlesungen ein, zu den Themen Digitalisierung, Zukunft, angewandte Ethik und Nachhaltigkeit.

Zum Wintersemester begrüßt die Hochschule fast doppelt so viele Erstsemester wie zum Sommersemester. Der Grund dafür ist, dass einige Studiengänge nur zum Wintersemester starten. Insgesamt zählt die HTWG derzeit 5061 eingeschriebene Studierende. Die Anzahl wird sich in den kommenden Wochen wieder reduzieren, wenn Absolventinnen und Absolventen ausscheiden werden. Mehr als 500 immatrikulierte Studierende befinden sich aktuell im Praxissemester, viele weitere im Auslandssemester.

Tipps fürs Studium

Präsident Prof. Dr. Carsten Manz hieß die Erstsemester herzlich willkommen. Er stellte ihnen nicht nur die Besonderheiten der HTWG vor, sondern gab ihnen auch Tipps für ein erfolgreiches Studium. „Lassen Sie offene Fragen nicht unbeantwortet stehen, sondern gehen Sie auf die Professorinnen und Professoren zu“, ermunterte er die Erstsemester. Und er lud sie dazu ein, Rückmeldung zu ihrem Studium zu geben: Um auf die Frage „Was können wir noch besser machen?“ Antworten angemessen erarbeiten zu können, sei die Hochschulleitung auch auf Erfahrungen der Studierenden angewiesen.

 

HTWG-Präsident Prof. Dr. Carsten Manz und die AStA-Vertreter Roman Leinweber und Miu Nguyen (von links) begrüßten die Erstsemester in der Aula.

Orientierung auf dem Campus

Über zwei Tage haben sich der Allgemeine Studierendenausschuss, Vertreter des Rechenzentrums, der Bibliothek, der Studienberatung, des Bodensee Racing Teams, des Teams eLaketric, der Schreibberatung, des Interkulturellen Zentrums, des Rundfunks der Hochschule, des Theaters und viele mehr in Position gebracht, um den Erstsemestern den Einstieg zu erleichtern. Sie alle halfen ihnen, bei Einführungsveranstaltungen einen ersten Überblick über die vielseitigen Einrichtungen und Angebote der Hochschule zu erhalten. Zum ersten Mal lud der AStA die Erstsemester zu einer Erkundungstour über den Campus ein. „Ich war bisher nur einmal kurz an der HTWG. Der Rundgang hat mir geholfen mich besser zu orientieren. Besonders gefallen hat mir die Biblitothek“, sagte eine Studentin, die für den Studiengang Wirtschaftssprachen Asien und Management aus Stuttgart an die HTWG gekommen ist. Ein Student aus Offenburg, der den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Bau gewählt hat, war überrascht von der Präsentation des Bodensee Racing Teams. Dass an der Hochschule Studierende jedes Jahr einen Rennwagen konzipieren und bauen, faszinierte ihn. Vielleicht hat das BRT ein weiteres neues Teammitglied gewonnen?

Ringvorlesungen im Studium generale

Die Welt ist im Wandel, zu einem großen Teil bedingt durch die zunehmende Digitalisierung, die Einfluss auf nahezu alle Lebensbereiche nimmt. Die HTWG sieht sich in der Verantwortung, diese Entwicklung zu diskutieren und mitzugestalten. Die Ringvorlesungen im Studium generale der Hochschule, zu denen auch interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, stellen die Themen Zukunft, Digitalisierung, angewandte Ethik und Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt.

Im dritten Semester in Folge blickt die Veranstaltung „Digital Tuesday“ auf „meine Zukunft in der digitalen Welt“. Hochschuldozenten wie auch Referenten aus der Wirtschaft werden in der Reihe technologische, ökonomische, rechtliche und kulturelle Herausforderungen und Brüche aufgreifen, die die Welt verändern. Die Ringvorlesung findet wöchentlich von 17.30 bis 19 Uhr statt, sie startet am Dienstag, 10. Oktober.

Prof. Dr. Annette Kleinfeld (HTWG) und Wolfgang Kornberger (Universität Konstanz) bieten gemeinsam eine Vortragsreihe zum Thema „Angewandte Ethik“ an. Gastreferenten werden Fragen an Ökonomie, Gesellschaft und Wissenschaft ethisch reflektieren und Leitlinien für gutes und verantwortliches Handeln erörtern. Die Vorträge finden immer dienstags von 19.30 bis 21 Uhr in der Aula, Gebäude A, statt. Die Reihe beginnt am Dienstag, 10. Oktober.

Seit mehr als zehn Jahren lädt Prof. Dr. Volker Friedrich inzwischen zur Vortragsreihe ein, in diesem Semester zum Oberthema „Wie wir uns und die Welt erzählen. Über Geschichten und Mythen in Philosophie, Wissenschaft, Technik, Gesellschaft und Kunst“. Namhafte Referenten werden dazu immer montags, von 19.30 bis 21 Uhr in der Aula der HTWG sprechen, unter anderem Prof. Dr. Gert Ueding, Universität Tübingen und Beat Fehlmann, Intendant der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Der erste Vortrag der Reihe findet am Montag, 19. Oktober statt.

Das Referat für Nachhaltigkeit lädt zu vier Gastvorträgen zur Nachhaltigen Entwicklung ein: Am 25. Oktober wird Dr. Christa Müller über die Do-It-Yourself-Bewegung sprechen, am 8. November referiert Dr. Tilman Sartorius zu „Auf dem Weg in die digitale Zukunft. Wo liegen Chancen und Risiken für eine nachhaltige Entwicklung, am 10. Januar werden Prof. Dr. Ulrich Brand und der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt über „Imperiale Lebensweise“ sprechen, bevor am 17. Januar Prof. em. Dr. Ludolf Kuchenbuch „Ungehaltenes über Nachhaltigkeit – Zeitgeschichte ausgehend vom Abfall“ vorstellt. Die Vorträge beginnen jeweils um 18 Uhr in der Aula. (aw)


Bei der Tischmesse zur Begrüßung der Erstsemester informierte Prof. Dr. Clothilde Rohleder, Mitiniatorin der Vortragsreihe "Digital Tuesday" mit Fakultätsreferentin Barbara Müller über das "Studium digitale".