Fakultäten

 

Elektrotechnik und Informationstechnik

Hintergrund von EI-Productions

Motivation

Software spielt in modernen elektrotechnischen Systemen eine entscheidende Rolle – entsprechend nimmt sie auch in der Ausbildung einen wichtigen Platz ein. Softwareentwicklung ist aber ähnlich wie "Schwimmen": man lernt es weder durch reines Zuhören noch vermitteln Trockenübungen den eigentlichen Spass. Deswegen stehen konkrete, möglichst realitätsnahe Aufgaben und Projekte – EI-Productions – im Mittelpunkt der Softwareausbildung der Fakultät.

Aufträge

Wenn Sie eine Idee oder einen Auftrag für ein Softwareprojekt haben, das experimentell oder prototypisch im Rahmen einer Lehrveranstaltung oder eines Projekts realisiert werden könnte, dann wenden Sie sich bitte an Prof. Birkhölzer. Wir sind jederzeit offen und dankbar für neue Projekte.

Rahmenbedingungen:

  • Das Projekt muss sich innerhalb eines Semesters realisieren lassen.
  • Zu einem realitätsnahen Projekt gehört natürlich auch eine Entlohnung. Diese sollte zumindest ein anständiges Abschlussfest ermöglichen.
  • Wir bemühen uns um gute Qualität, bieten aber natürlich weder eine Garantie noch eine langfristige Wartung.

Ausgewählte Projekte

Im Rahmen der Vorlesung "Informatik 2" sind in den letzten Jahren eine Vielzahl von Projekten jeweils in einem Team von 20-40 Studierenden als integrierter und verpflichtender Bestandteil der Lehrveranstaltung bearbeitet worden.

Details zu den Projekten finden Sie auf der Homepage von Prof. Dr. Thomas Birkhölzer