International

 

Akademisches Auslandsamt

Das Bildungsprogramm ERASMUS+ der Europäischen Union ist ein Folgeprogramm des EU Programms Lebenslanges Lernen (2007-2013) und beinhaltet während seiner Laufzeit von 2014 bis 2020 die Bereiche Hochschulbildung, Berufsbildung, Erwachsenenbildung, Schulbildung, Jugend und Sport. ERASMUS+ ist mit einem Budget von rund 14,8 Mrd. EURO ausgestattet.

Die HTWG Konstanz hat bei der EU Kommission die ERASMUS Hochschulcharta (ECHE) beantragt und verliehen bekommen und ist somit berechtigt, am ERASMUS+ Programm teilzunehmen. Die ECHE ist eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am ERASMUS+ Programm. Ein Bestandteil der Antragstellung für die ECHE war das ERASMUS Policy Statement (EPS) der HTWG Konstanz.

Das neue ERASMUS+ Programm struktuiert sich in drei Leitaktionen:

 

Leitaktion_1Lernmobilität von Einzelpersonen
Studierende/Dozenten/Personal
Leitaktion_2Partnerschaften und Kooperationsprojekt
Die Leitaktion 2 fördert die Internationalisierung von europäischen Hochschulen im Rahmen von strategischen Partnerschaften und Wissensallianzen sowie die Netzwerk-
bildung und gemeinsame Projekte zum Kapazitätsaufbau in europäischen Nachbarschaftsregionen und weltweit internationalen Partnerschaften.
Leitaktion_3Unterstützung politischer Reformen

Hintergrundinformationen und Zielsetzungen des ERASMUS+ Programms finden Sie hier und auf der Webseite der Europäischen Kommission

Die Umsetzung von ERASMUS+ wird sowohl dezentral - in Deutschalnd durch die nationale Agentur DAAD (NA DAAD) - als auch zentral durch die Exekutivagentur der Europäischen Kommission - organisiert.

 

 Haftungsklausel

 "Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben"