International

 

Studienkolleg Konstanz

Feststellungsprüfung

Studienbewerber aus dem Ausland, die nicht in die Gruppe I mit direkten Hochschulzugang eingstuft werden, können in Deutschland studieren, wenn sie die Feststellungsprüfung erfolgreich ablegen.

Mit der Feststellungsprüfung erwerben Sie eine Hochschulzugangsberechtigung. Mit dem Zeugnis der Feststellungsprüfung können Sie sich an den Hochschulen in Baden-Württemberg und an allen Fachhochschule in Deutschland für ein Studium bewerben.

Zur Vorbereitung auf die Feststellungsprüfung müssen Sie einen Kurs am Studienkolleg besuchen. Der Kurs kostet keine Studiengebühren und dauert in der Regel ein Jahr (zwei Semester).

Für die Aufnahme in das Studienkolleg müssen Sie in einem Aufnahmetest nachweisen, dass Sie dem Unterricht in deutscher Sprache mit Verständnis folgen können und in den Hauptfächern die erforderlichen Grundkenntnisse haben.

Die Feststellungsprüfung kann nur einmal wiederholt werden, frühestens nach einem halben Jahr.

Die Studierenden im Studienkolleg sind während der Zeit ihrer Zugehörigkeit zum Studienkolleg als ordentliche Studierende im Studienkolleg der HTWG Konstanz immatrikuliert.

Die Abschlussnote der Feststellungsprüfung errechnet sich aus den Prüfungsnoten und den Semesternoten aller Fächer.

Die Vorbereitung auf die Feststellungsprüfung

Je nach beabsichtigtem Fachstudium werden am Studienkolleg die folgenden Schwerpunktkurse angeboten:

T-Kurs zur Vorbereitung auf technische Studienfächer

mit Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Physik, Chemie, Informatik, Technologie, Englisch und Technisches Zeichnen.

W-Kurs zur Vorbereitung auf wirtschafts- oder sozialwissenschaftliche Studienfächer

mit Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Informatik und Englisch.

Bewerber für die Fachrichtung Gestaltung/Design können zwischen T-Kurs und W-Kurs wählen.