International

 

Akademisches Auslandsamt

Finanzierung

Die finanziellen Belastungen eines Auslandaufenthaltes sind nicht zu unterschätzen (Flug- und Lebenshaltungskosten, Unterkunft, Krankenversicherung und ggf. Studiengebühren usw.).

Sicherlich gibt es eine Reihe von Teil-Stipendien und Reisekostenzuschuss-Programmen, allerdings ist eine Stipendienbewerbung sehr zeitaufwendig und hat eine lange Vorlaufzeit, überdurchschnittliche Studienleistungen werden vorausgesetzt. Eine Bewerbung ist keine Erfolgsgarantie für eine finanzielle Förderung! Die Tatsache, dass Sie sich für einen Auslandsaufenthalt entschlossen haben, ergibt keinen Anspruch auf finanzielle Förderung.

Studiengebühren sind auch außerhalb Deutschlands durchaus üblich. (Aus)Bildung ist dort eine persönliche Qualifikation, die ihren Preis hat (Studierende als zahlende Kunden).

Praktikantenvergütungen entsprechen oft den ortsüblichen Leistungen und sollten die Lebenshaltungskosten im gastgebenden Land abdecken. Bitte setzen Sie Ihre persönliche Messlatte nicht zu hoch und akzeptieren Sie die örtlichen Gegebenheiten.

Grundsätzlich wird von Ihnen erwartet, daß Sie Ihren Auslandsaufenthalt aus der gleichen finanziellen Quelle finanzieren, wie Ihr Studium in Konstanz (Eigenmittel, BAföG usw.).

Finanzierungsmöglichkeiten