Forschung

 

Institut für Naturwissenschaften und Mathematik - INM

Modellbeschreibung Galtonsches Brett

Die kleinen Metallkugeln im Galton-Brett können eine Binomialverteilung mit Wahrscheinlichkeit p=0,5 oder näherungsweise eine Normalverteilung mit einer Gaußschen Glockenkurve darstellen.

Das erste Bild zeigt die Anfangssituation, in der alle Kugeln oben sind. Im zweiten Bild sind viele Kugeln bereits nach unten gerollt, sie werden im Trichter gemäß der Binomialverteilung zufällig verteilt.

Das Galton-Brett wird hergestellt an der Universität Greifswald, Institut für Physik, Dr. Bernd Pompe.

Dort finden Sie auch weitere Informationen rund um das Galton-Brett.