Bachelor

 

Angewandte Informatik

Studienaufbau

Das Studium ist auf sieben Semester angelegt (zwei Semester Grundstudium und fünf Semester Hauptstudium), und ist modular aufgebaut. Als Modul bezeichnet man ein oder mehrere Lehrveranstaltungen, die ein inhaltlich zusammengehöriges Themengebiet behandeln. Die Module werden mit europaweit anerkannten ECTS (European Credit Transfer System) Punkten bewertet. Diese Bewertung gibt Ihnen einen Anhaltspunkt für den Arbeitsaufwand, den Sie für ein Thema leisten müssen.

Grundstudium

Das Grundstudium umfasst die ersten zwei Semester. Das erste Semester, das sog. Assessment-Semester, soll den Studierenden den Einstieg erleichtern und ihnen helfen, frühzeitig zu erkennen, ob das gewählte Studium ihren Vorstellungen und Neigungen entspricht.
In den ersten drei Semestern haben alle Studierenden einen gemeinsamen Kern an Lehrveranstaltungen, auf den dann die Vertiefungsrichtungen aufsetzen. Dieser gemeinsame Kern legt den Schwerpunkt auf allgemeine Grundlagen der Informatik (Digitaltechnik, Rechnerarchitekturen, Technische Grundlagen der angewandten Informatik, Betriebssysteme), softwareorientierte Lehrveranstaltungen (Programmiertechnik, Systemmodellierung, Systemprogrammierung, Softwaretechnik, Datenbanksysteme) sowie Mathematik.