Hochschule

 

Nachhaltige Entwicklung

Blinde Flecke der Nachhaltigkeit. Kritische Beobachtungen aus abfallgeschichtlicher Sicht

Wann: Mittwoch: 17.01.2018, 18:00 Uhr
Wo: Aula HTWG

Nachhaltigkeit (sustainability) gilt erst seit erstaunlich kurzer Zeit als eines der erfolgreichsten ökologisch-ökonomischen Hoffnungswörter – und das weltweit.

Wie erklärt sich dieser Aufstieg? Worauf bezieht er sich? Solide Antwort kann darauf nur die Zeitgeschichte geben. Diese vermag aber auch zu zeigen, in wie fern die Herkunft des Wortes, seine konzeptuelle Ausarbeitung und seine Ausbreitung als umfassender normativer Zielbegriff Schwächen hat. Am Beispiel der Transformation des Abfalls vom Müll zum Wertstoff und seiner Schattenseiten – der Entsorgung radioaktiven Abfalls - soll gezeigt werden, an welchen Problemfeldern und Risiken der ökonomische Fortschrittsoptimismus, der sowohl für den Abfall als auch die Nachhaltigkeit gilt, sozusagen scheitert und sie dementsprechend ausblendet.