Master

 

Informatik

+++ Für Absolventen/innen der Informatik und verwandter Fächer*, z.B. Elektrotechnik, Industrial Systems Design, e-Business +++

Der Masterstudiengang Informatik (MSI) ist ein anwendungsorientierter, konsekutiver Studiengang, der auf einem grundständigen (Bachelor- oder Diplom-) Abschluss in Informatik oder einem verwandten Studienfach aufbaut. Das Masterprogramm richtet sich an eine Auswahl der besten Bachelor- und Diplomabsolventen, die daran interessiert sind, eine wissenschaftliche Arbeitsweise auf dem Gebiet der anwendungsbezogenen Informatik zu erlernen und zu beherrschen. Der Masterstudiengang MSI hat zum Ziel, Studierenden mit einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss aus der Informatik oder einem nahen Gebiet vertiefte Kenntnisse in dieser Disziplin zu vermitteln. Dabei sollen vielfältige Kompetenzen, die für eine technisch anspruchsvolle Tätigkeit in der Wirtschaft oder Industrie notwendig sind, durch die Studierenden erarbeitet werden. Der Masterstudiengang MSI soll erfolgreiche Absolventen zu einer leitenden Position in der Entwicklung und zum wissenschaftlichen Arbeiten qualifizieren.  Der Studiengang ist offiziell akkreditiert. Er eröffnet den Absolventen den Zugang zum höheren Dienst und berechtigt zur Promotion.

Das Studium umfasst 3 Semester und führt zum Abschluss:

Master of Science (M.Sc.) Informatik

Das Studium ist in einen Pflicht-, einen Wahlpflichtbereich und die abschließende Masterarbeit gegliedert. Die Studierenden wählen eine der drei Vertiefungsrichtungen:

  1. Autonome Systeme (AS)
  2. IT-Management (ITM)
  3. Software Engineering (SE)

Der Pflichtbereich ist individuell auf die Wahl der Vertiefungsrichtung abgestimmt, d.h. jede der Vertiefungsrichtungen zeichnet sich durch eine passende Fächerkombination aus.  Die Pflichtfächer umfassen jeweils ein Modul zur theoretischen Informatik und zur Mathematik, eine Seminarveranstaltung, die das Ziel hat, eine wissenschaftliche Arbeitsweise zu erlernen und zu vertiefen, sowie ein zweisemestriges Teamprojekt, in dem Sie in Kleingruppen gemeinsam ein anspruchsvolles Projekt bearbeiten.
Im Wahlpflichtbereich können die Studierenden aus einem breit gefächerten Angebot interessanter und aktueller Themen wählen, dabei muss ein bestimmter Teil der Wahlfächer aus dem Fächerkatalog der jeweiligen Vertiefungsrichtung belegt werden.

Für die Zulassung zum Studium sollten Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Bachelor- oder Diplom-Abschluss in Informatik oder einem verwandten Studium
  • Abschlussnote 2,4 oder besser

Interessenten, die nur einen sechssemestrigen Bachelorstudiengang mit mindestens 180 ECTS absolviert haben, können den Studiengang MSI erst nach erfolgreicher Teilnahme an einem individuellen Anpassungssemester belegen.

* Der Studiengangsleiter prüft, ob die Studienabschlüsse die Zugangsvoraussetzung für den Master Informatik an der HTWG Konstanz erfüllen.