Bachelor

 

Wirtschaftssprachen Asien und Management China | Südost- und Südasien

Unser Konzept – Was bringt Ihnen dieses Studienprogramm?

Studierende des Studiengangs „Wirtschaftssprachen Asien und Management“ werden zu Spezialisten für das Leben und Arbeiten in Asien gemacht. Viele Unternehmen und Organisationen benötigen in Asien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dort schnell Fuß fassen und effizient unter landestypischen Bedingungen Managementtätigkeiten übernehmen. Gleichzeitig kommen immer mehr asiatische Unternehmen nach Europa. Selbst wenn unsere Absolventinnen und Absolventen nicht direkt in einem asiatischen Land tätig sind, wenden sie die im Studium erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen im beruflichen Kontakt mit internationalen Wirtschaftspartnern an

Wir haben uns auf drei attraktive Regionen fokussiert: China, Südostasien sowie Südasien. Südostasien umfasst die Länder, die sich südlich an China anschließen und unter denen Indonesien das von der Fläche und Einwohnerzahl her größte ist. Der südasiatische Raum wird wesentlich von Indien geprägt.

Bei „Wirtschaftssprachen Asien und Management“ handelt sich um ein interdisziplinäres Studium. Das bedeutet, dass Sie gleichzeitig Studienfächer aus den drei Schwerpunkten Sprache (Chinesisch oder Malaiisch/Indonesisch), Kultur und Wirtschaft belegen und diese in Studium und Praktikum in Asien anwenden und vertiefen.

Am Ende des Studiums kennen Sie sich nicht nur hervorragend in diesen drei Fachgebieten, sondern auch an den jeweiligen Schnittstellen aus. Gerade das Verständnis der Beziehungen zwischen Sprache und Kultur, Kultur und Wirtschaft, Wirtschaft und Sprache ist für eine erfolgreiche internationale Berufstätigkeit  wichtig.