Forschung

 

Institut für Strategische Innovation und Technologiemanagement - IST

Invista WTI

Invista WTI / Innovationsportal als strukturbildende Massnahme zur Unterstützung von Wissenstransfer und Innovationsvorhaben durch Nutzung von IBH-Kompetenzfeldern

Die grosse Herausforderung, der sich Unternehmen in der heutigen Zeit stellen müssen, ist die dynamische Nachfrageveränderung des Marktes. Um genau hier Abhilfe zu schaffen, wird mit dem Projekt das Ziel des Aufbaus eines Innovationsportals verfolgt. Die Vielzahl der in der IBH vorhandenen Kompetenzfelder stelltheute in erster Linie Wissensfelder dar, die nur unzureichend miteinander verknüpftoder für die Partner des Hochschulverbundes sogar kaum sichtbar sind. Die unzureichende Transparenz führt dazu, dass die eigentlichen Stärken der IBH auch im Bereich eines möglichen Wissens- und Technologietransfers gegenüber Unternehmen nicht nutzbar sind. Mit der strukturbildenden Massnahme soll die Möglichkeit geschaffen werden, Unternehmen in ihren Innovationsbemühungen zu unterstützen.Der Aufbau des Innovationsportals geht über die reine Kontaktvermittlung bezüglich einzelner Know-how-Felder hinaus. Durch die Abbildung eines generischen Innovationsprozesses von der Ideensuche und Bewertung mit IBH-Wissen bis zur Markteinführung sollen nicht nur Kompetenzzuordnungen erfolgen sondern auch eine den Innovationsprozess begleitende Dienstleistung potenziellen innovationstreibenden Unternehmen geboten werden. Zur Überprüfung der Praxistauglichkeitund der direkten Anbindung an die Bedürfnisse von potenziellen Unternehmen für den Wissens- und Technologietransfer erfolgt die Einbindung eines Pilotunternehmens. Das Projekt erhebt den Anspruch als Ergebnis ein Produkt mit Transfercharakter nach erfolgter Pilotphase zu liefern und somit der Vernetzung im Sinne eines Wissens- und Technologietransfers zwischen Hochschullandschaft und Unternehmen zu fördern. Das Produkt umfasst eine klare Prozessdefinition, die mittels webbasierter Unterstützung eine definitive Zuordnung von Kompetenzen der IBH zu bestehenden Problemstellungen von Unternehmen ermöglicht. Hierbei finden die unterschiedlichen Phasen des Produktentstehungsprozesses und sogar darüber hinaus des gesamten Produktlebenszyklus’ eine entsprechende Berücksichtigung. Es entsteht eine Plattform, die von Unternehmen genutzt werden kann, um Zugang zu verschiedenen Wissensfeldern zu bekommen. Darüber hinaus ist ein Austausch untereinander im Bedarfsfall zu ermöglichen. Der Prozesseigner ist die WTT-Stelle der IBH, welche somit eine Betreuung von Unternehmen im Innovationsprozess realisieren und die Stärken des Hochschulverbundes im Sinne der Bodenseeregion nutzbar machen kann.