Forschung

 

Institut für Strategische Innovation und Technologiemanagement - IST

M.Eng. Dipl.-Ing. Jérôme Gard

E-Mail an Jéróme Grad

Nach seinem Abschluss als Wirtschaftsingenieur (Dipl.-Ing.) an der Hochschule Trier kam Jérôme Gard für sein Masterstudium (M.Eng.) mit dem Schwerpunkt Technologie- und Innovationsmanagement zur Hochschule Konstanz. Schon während seines Studiums war er in die Forschungstätigkeiten am Institut für Strategische Innovation und Technologiemanagement (IST) involviert, wo er im Rahmen seiner Masterthesis ein Forschungsvorhaben für seine anschließende Promotion konzipierte. Das Forschungsvorhaben wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bewertet und mit einer Förderung im Programm „FHprofUnt“ honoriert. Nach Abschluss des Masterstudiums arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am IST und begann seine Promotion in Kooperation mit der Faculty of Science an der Leiden University, Niederlande. Im Dezember 2015 wird ihm für seine Forschungstätigkeit der Doctor of Philosophy (PhD) verliehen.

Als Projekt- und Teamleiter entwickelte Jérôme Gard mit seinen Projektmitarbeitern Instrumente zur Verbesserung der strategischen Planungsfähigkeiten von mittelständisch geprägten Unternehmen (iPlanPro). Unter anderem entwickelte er dazu folgende Managementinstrumente:

  • Instrument zur computergestützten Simulation der Wirkung von Risikodimensionen auf die strategische Finanzplanung
  • Strategisches Frühaufklärungssystem zur Exploration von Schwachen Signalen (Weak Signals) im Unternehmensumfeld
  • Instrument zur betrieblichen Früherkennung auf Basis der Balanced Scorecard
  • Simulationstool zur rational-analytischen Bewertung strategischer Investitionsoptionen

In zahlreichen Beratungsprojekten (u.a. mit der Schöttli AG, Sulzer Ltd, Benz GmbH) wurden diese Instrumente erfolgreich getestet und implementiert. Das BMBF bestätigte die Wirksamkeit der entwickelten Instrumente zur Verbesserung der strategischen Planungsfähigkeiten von Unternehmen.

Parallel entwickelte und testete Herr Gard im Rahmen seine Doktorarbeit mit dem Titel „Corporate Venture Management in SMEs – Evidence from the German IT Consulting Industry“ ein innovatives Führungskonzept zum Aufbau neuer Geschäftsfelder durch (teil-)autonome Unternehmerteams. Unter anderem finden die Forschungsergebnisse in der später gegründeten Best Practice Gruppe „SIG Excubation“ Anwendung. Hier liegt der Fokus auf der Reintegration von Unternehmerteams (Spin-Off) in die Mutterorganisation (Spin-In) beziehungsweise deren Weiterführung als eigenständige Unternehmen (Spin-Out). 

Ausbildung

  • Ph.D. an der Faculty of Science der Leiden University, Niederlande
    Thema: Corporate Venture Management
    Abschluss: Voraussichtlich Dezember 2015
  • M.Eng. im Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Konstanz
    Schwerpunkt: Technologie- und Innovationsmanagement
  • Dipl.-Ing. im Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Trier
    Schwerpunkt: Fahrzeugtechnik

Arbeits- und Forschungsschwerpunkt im Business Development

  • Corporate Entrepreneurship und Strategische Erneuerung
  • Strategische Führung (teil-)autonomer Unternehmerteams
  • Strategic Risk Management

Zu seinem Arbeits- und Forschungsschwerpunkt hielt Herr Gard Fachvorträge auf internationalen Konferenzen in The Hague (NL), Porto Alegre (BR), Munich (DEU), Tampere (Fi), Berlin (DEU), Opatija (HRV), Milan (ITA), Paris (FRA), Lugano (CHE), veröffentlichte ein Buch und zahlreiche Fachartikel (siehe nachfolgend).

Schwerpunkt der Lehre
Während seiner Tätigkeit am IST unterrichtete Herr Gard an der Hochschule Konstanz als Dozent die folgenden Fachgebiete.

  • Strategisches Management
  • B2B-Marketing
  • Innovationsmarketing

Publikationen

Monographien/Monographs

  • Gard, J. (2015). Corporate Venture Management in SMEs – Evidence from the German IT Consulting Industry, Leiden University, Netherlands

Aufsätze/Articles

  • Gard, J., Baltes G. (2014): Venture management autonomy and the performance of corporate ventures, 15th Networks, Information Technology & Innovation Management Consortium Conference. The Hague (NL)
  • Gard, J., Baltes, G., Wehle, D., Katzy, B. (2013): An Integrating Model of Autonomy in Corporate Entrepreneurship, IEEE-ITMC & 19th ICE conference, The Hague (NL)
  • Gard, J., Baltes, G., Katzy, B. (2013): Managing autonomy of teams in Corporate Entrepreneurship - Evidence from small and medium firms, 22nd International Conference on Management of Technology (IAMOT), Porto Alegre (BR)
  • Katzy, B., Baltes, G., Gard, J. (2014): Concurrent process coordination of new product development by Living Labs - an exploratory case study, International Journal of Product Development, Vol. 17 (1), pp 23-42
  • Gard, J., Baltes, G. (2012): The impact of autonomy on growth: Semi-autonomous entrepreneurial teams in the context of established high-tech firms. 9th Networks, Information Technology & Innovation Management Consortium Conference, Munich (DEU).
  • Gard, J., Baltes, G., & Katzy, B. (2012): Towards a concept of autonomy for teams developing a new business within existing companies. Paper presented at the Engineering, Technology and Innovation (ICE), 2012 18th International ICE Conference on
  • Baltes, G., Gard, J., Mogck, A. (2011): Vertriebskonfiguratoren erfolgreich Implementieren – Steigerung der Vertriebseffizienz durch den Einsatz von Produktkonfiguratoren. Horizonte, Nr.37 (03/2011), S. 38-41
  • Gard, J., Baltes, G. (2011): The growth of technology oriented small and medium enterprises – organizational routines in strategy making, 8th Networks, Information Technology & Innovation Management Consortium Conference, Tampere (Fi)
  • Gard, J., Baltes G. (2011): Strategic decision making in focal networks: The continuum of autonomy and control, 7th Networks, Information Technology & Innovation Management Consortium Conference, Constance (DEU)
  • Gous, H., Gard, J., Baltes, G., Schutte, C., Gerber, A. (2011): Business architecture for inter-organisational innovation networks: A case study comparison from South Africa and Germany, Concurrent Enterprising (ICE), 17th International Conference on Concurrent Enterprising (ICE), Aachen (DEU)
  • Baltes, G., & Gard, J. (2010). Strategische Führungssysteme für Intermediäre der Open Innovation – Konzeption und Fallstudie. In J. Gausemeier (Ed.), 6. Symposium für Vorschau und Technologieplanung. Berlin (DEU)
  • Baltes, G., & Gard, J. (2010). Governance-structures in interorganizational networks in high velocity environments: literature review, 6th Networks, Information Technology & Innovation Management PhD Consortium, Opatija (HRV)
  • Baltes, G., & Gard, J. (2010). Enabling SME to plan strategically – the role of risk adjusted integrated strategic planning, 5th Networks, Information Technology & Innovation Management PhD Consortium, Milan (ITA)
  • Baltes, G., & Gard, J. (2010). Living Labs as intermediary in open innovation, 1st Living Lab Summer School, Paris (FRA)
  • Baltes, G., & Gard, J. (2010). Living Labs as intermediary in open innovation: On the role of entrepreneurial support, 16th International Conference on Concurrent Enterprising, Lugano (CHE)
  • Baltes, G., Gard, J., & Sticksel, P. (2010). Strategische Steuerung von Wissensarbeit – Fallstudie einer Living Lab Innovation. Horizonte, Nr.35 (03/2010), 40-43