Bachelor

 

Maschinenbau Konstruktion und Entwicklung

Kraftfahrzeugtechnik und Verbrennungsmotoren

In der Vertiefungsrichtung "Kraftfahrzeugtechnik und Verbrennungsmotoren" sollen die Studierenden lernen, das im Grund- und Hauptstudium erarbeitete Wissen auf Kraftfahrzeuge und Verbrennungsmotoren anzuwenden. Dabei geht es in erster Linie nicht um die Vermittlung von umfangreichem Detailwissen, sondern um die beispielhafte Übertragung von Grundwissen auf konkrete Anwendungen. Die Studierenden sollen "fit" gemacht werden für die Erfordernisse des Berufsalltags und lernen, flexibel auf wechselnde Anforderungen zu reagieren.

Besondere Merkmale der Ausbildung sind:

  • Enge Verzahnung von Vorlesungen und Labor-Übungen
  • Praxisnahe Ausbildung auch durch Verpflichtung von Lehrbeauftragten aus der Industrie
  • Diplomarbeiten und Praxis-Semester bei Unternehmen des Motorenbaus und der Kfz-Technik in der Region
  • Exkursionen zu solchen Firmen

Lehrveranstaltungen für diese Vertiefungsrichtungen sind:

  • Kfz-Technik mit Laborübungen
  • Verbrennungsmotoren mit Laborübungen
  • Fahrzeug-Getriebetechnik (Lehrauftrag)

Bevorzugte Einsatzgebiete für Absolventen der Vertiefungsrichtung sind:
Kraftfahrzeugindustrie einschließlich der Zulieferindustrie, Hersteller von Verbrennungsmotoren, Transportunternehmen, Kraftfahrzeug-Sachverständigenwesen, Aus- und Weiterbildung.

Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Michael Butsch
Prof. Dr.-Ing. Klaus Schreiner