Hochschule

 

Lehre und Qualitätsmanagement

Lehr-Werkstatt

Die Lehr-Werkstatt ist ein regelmäßiges Angebot an die Lehrenden der HTWG. In der Lehr-Werkstatt werden auf vielfältige Weise Ideen gegeben, die zur Verbesserung der Lehre beitragen sollen.

Die Lehr-Werkstatt bietet drei verschiedene Arten von Veranstaltungen an:

In der Lehr-Werkstatt am Mittag, die mehrmals im Semester von 13:05 Uhr bis 13:50 Uhr stattfindet, werden Themen auf sehr informelle Weise besprochen. Es geht dabei weniger um Vorträge, sondern vielmehr um einen Erfahrungsaustausch der Lehrenden zu einem bestimmten Thema.

In der Lehr-Werkstatt am Abend berichten externe oder interne Referenten zu einem aktuellen Thema. Die Abende finden mehrmals pro Semester von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr statt. Auch diese Abende leben vom Austausch der Anwesenden, sodass die Referentin oder der Referent zwar Impulse setzt, diese aber im Gespräch weiter vertieft werden sollen.

In der Lehr-Werkstatt kompakt gibt es etwa einmal pro Semester eine Schulung, in der die Anwesenden von einer externen Referentin oder einem externen Referenten hinsichtlich eines Themas ausgebildet werden.

Die Protokolle der Lehr-Werkstatt-Veranstaltungen stehen im Archiv zum Download bereit. Allerdings haben nur Hochschulangehörige Zugang zu diesen Dokumenten.