Master

 

Internationales Management Asien

HTWG-Präsident besucht Partnerhochschulen in China

Die HTWG Konstanz pflegt seit 35 Jahren Partnerschaften mit Universitäten in China. Nun besuchte HTWG-Präsident Carsten Manz erstmals seit seiner Amtsübernahme im April 2014 die langjährigen Hochschulpartner der HTWG in Shanghai und Beijing. Begleitet wurde er von Klemens Blass, Leiter des Akademischen Auslandsamts und Prof. Zhu, Regionalbeauftragter China in den Studiengängen AS.

In Shanghai war die Delegation bei der Shanghai Jiaotong University (SJTU) zu Gast. Die Partnerschaft mit der chinesischen Eliteuniversität besteht bereits seit 1981 und ist damit für beide Seiten die älteste Hochschulkooperation im jeweiligen Partnerland. Groß war daher die Freude, dass auch der ehemalige Vize-Präsident der SJTU,  Prof. Sheng Huanye, der bereits in den 1970er Jahren an der Hochschule Konstanz Deutsch studierte und ein wichtiger Initiator der Zusammenarbeit zwischen beiden Hochschulen ist, die Delegation aus Konstanz mit begrüßte. In dem Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern des Präsidiums wurde die beiderseitige Absicht bekräftigt, die bisherigen Kooperationsprogramme weiter zu führen und auszubauen. Derzeit findet ein Austausch mit der SJTU vor allem im Sprachbereich statt: Konstanzer Studierende erhalten an der SJTU eine intensive Sprachausbildung im Chinesischen; Germanistikstudierende der SJTU erwerben im Rahmen des Studienprogramms Wirtschaftssprache Deutsch und Tourismusmanagement (WDT) an der HTWG einen Doppelabschluss beider Hochschulen.

 

 

HTWG-Präsident Prof. Carsten Manz und Prof. Zhu mit dem Dekan der Deutschabteilung der SJTU

Prof. ZHANG Honggang und Studierenden der Deutschabteilung.

Anlässlich des Besuchs der Delegation war abends in einem Shanghaier Restaurant zu einem „AS-Stammtisch“ geladen. 18 AS-Studierende im Hochschul- oder Praxissemester in Shanghai und AS-Ehemalige, die in Shanghai leben und arbeiten, nahmen die Gelegenheit zu einem Treffen mit den HTWG-Vertretern wahr. Mit dabei waren auch zwei Alumni, die auf ihrer einjährigen Reise über Land von Vietnam via Seidenstrasse nach Deutschland gerade in Shanghai auf Station waren (www.matsundmaus.de).

„AS-Stammtisch“ in Shanghai

In Beijing besuchte die Delegation zunächst die Beijing Language and Culture University (BLCU). Auch mit der BLCU kooperiert die HTWG vor allem im Bereich der Studiengänge AS. Im Rahmen des gegenseitigen Studierendenaustauschs besuchen Konstanzer Studierende an der BLCU Intensivkurse im Chinesischen, während ausgewählte Studierende der Germanistikabteilung der BLCU am Double-Degree Programm Wirtschaftssprache Deutsch und Tourismus in Konstanz teilnehmen.  Der Erfolg der nun fünfzehnjährigen Kooperation mit der BLCU wurde im Gespräch mit dem Präsidium und dem Auslandsamt der BLCU bekräftigt.

Die Konstanzer Delegation mit dem Präsidenten der BLCU Prof. CUI Xiliang (5. v. l.) und weitern Mitgliedern des Präsidiums und des Auslandsamts der BLCU

 

 

HTWG-Präsident Manz vor einer Tafel mit den Ländern der Partnerhochschulen der BLCU

Die Kooperation der HTWG mit dem Beijing Institute of Technology wird vor allem durch das HTWG-Weiterbildungsinstitut Lake Constance Business School (LCBS) getragen. Die Business School bietet seit fast 10 Jahren in Kooperation mit dem BIT einen MBA in Compliance and Corporate Governance für chinesische Führungskräfte der Daimler Northeast Asia China an. Im Gespräch mit dem Präsidenten und Vertretern des Auslandsamts des BIT wurden nun Möglichkeiten besprochen, die Kooperation auch auf grundständige Studienangebote beider Hochschulen auszuweiten. Danach stand für die Delegation noch ein Besuch der Entwicklungs- und Forschungszentren der Daimler AG und des Daimler Joint-Venture-Partners BAAC auf dem Programm.

HTWG-Präsident Manz mit dem Präsidenten des Beijing Institute of Technology Prof. HU Haiyan

Auch in Beijing war zum „AS-Stammtisch“ geladen. 15 AS-Studierenden und Ehemaligen trafen nicht nur die Delegationsmitglieder, sondern auch AS- Professor Peter Franklin, der zu einer Kurzzeitdozentur für die Lake Constance Business School in Beijing weilte.

„AS-Stammtisch“ in Beijing