Hochschule

 

Schreibberatung

Freiwillige Plagiatskontrolle bei studentischen Arbeiten

Studierende der Hochschule Konstanz können ihre eigenen Arbeiten auf Plagiatsfreiheit überprüfen lassen. Die Schreibberater führen die Prüfung durch und geben die Prüfresultate auszugsweise per E-Mail an die Studierenden weiter. 

Ablauf:

  • Voraussetzung erfüllen: Kursbesuch ("Fit für die Thesis" im Studium generale, Crashkurs oder vergleichbares Angebot im Rahmen des Studiums) oder Beratungsgespräch in der Schreibberatung.
  • Text vorbereiten: Achten Sie auf die Vollständigkeit Ihres Textes, da auch Titelblatt und Verzeichnisse auf formale Korrektheit hin durchgesehen werden. Gelesen wird Ihre Arbeit von uns nicht, falls also noch reine Textteile ohne Quellenbezugnahme fehlen, ist dies unerheblich.
  • Text übermitteln: Schicken Sie uns Ihren Text per E-Mail zu: schreibberatung@htwg-konstanz.de.  Alle gängigen Dateiformate sind möglich. Weisen Sie in Ihrer E-Mail auf die Art der Voraussetzung hin, die Sie erfüllen. 
  • Ca. eine Woche Bearbeitungszeit durch die Schreibberatung: Bitte berücksichtigen Sie diesen Zeitraum bei Ihrer Planung und sehen Sie von verfrühten Nachfragen ab. 
  • Bearbeitungszeit für Sie: Planen Sie auch für Ihre eigene Überarbeitung einige Tage ein.

Falls Ihre Arbeit einen Sperrvermerk hat, klären Sie bitte mit Ihrem Unternehmen, ob das Sicherheitsrisiko, das mit dem Hochladen Ihrer Arbeit auf einen (in Deutschland befindlichen) Server verbunden ist, als zu groß beurteilt wird. Die Plagiatsprüfung kann in diesem Fall auf unbedenkliche (theoretische) Teile Ihrer Arbeit beschränkt werden.

Die Verwendung der Plagiatssoftware an der Hochschule Konstanz soll Studierende motivieren, die Regeln des guten wissenschaftlichen Stils zu erlernen und umzusetzen. Die abschließende Plagiatskontrolle der eigenen Arbeiten dient der Bestätigung und Selbstvergewisserung, diese Regeln nachweislich durchgehend angewendet zu haben – ein gutes Gefühl!

Plagiatskontrolle bei Forschungsprojekten

Lehrende der Hochschule Konstanz können ihre eigenen wissenschaftlichen Arbeiten vor der Einreichung zur Publikation auf Plagiatsfreiheit prüfen lassen. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an: schreibberatung@htwg-konstanz.de.

Plagiatsgutachten bei Prüfungsleistungen

Lehrende und Mitglieder der Prüfungskommissionen an der Hochschule Konstanz können studentische Arbeiten im Einzelfall auf Plagiate prüfen lassen, sofern ein Anfangsverdacht besteht. Die Schreibberatung erstellt dann unter Verwendung der Plagiatssoftware ein hochschulinternes Gutachten als Grundlage für die weitere Beurteilung der Arbeit. Die Beurteilung selbst übernimmt die Schreibberatung nicht.

Wünschenswert ist, diesen Anwendungsfall mit all seinen möglicherweise nachteiligen Konsequenzen für die Beteiligten zu vermeiden, indem das Beratungsangebot der Schreibberatung durch die Studierenden bereits während des Erstellens ihrer Arbeiten genutzt wird. Die meisten Plagiate entstehen nämlich nicht in Betrugsabsicht, sondern aus Regelunkenntnis. Bitte empfehlen Sie unsere Serviceangebote daher frühzeitig.

Richten Sie Ihre Anfrage mit dem zu prüfenden Text unter Angabe Ihrer Verdachtsgründe an: schreibberatung@htwg-konstanz.de.

Funktionsweise von Plagiatssoftware

Die Plagiatssoftware gleicht den hochgeladenen Text mit einer riesigen Datenbasis an gespeicherten Artikeln, Websiteversionen, studentischen Arbeiten, Büchern und anderen Publikationen ab. In einem digital generierten Prüfbericht werden Übereinstimmungen markiert und die Quellen angezeigt. Dabei wird nicht zwischen Zitaten, Plagiaten und üblichen Sprachbausteinen unterschieden.

Ob die erkannten Übereinstimmung regelkonform sind oder nicht, muss bei jeder markierten Textstelle erst durch den Gutachter beurteilt werden. Diese Bewertungsarbeit kann die Software nicht leisten. Die Prozentzahl der Übereinstimmung sagt nichts aus. Daher bringt jede Plagiatsprüfung trotz der Softwareunterstützung einen gewissen Zeitaufwand mit sich (Bearbeitungszeit: eine Woche).

Die Plagiatssoftware PlagScan wird an der Hochschule Konstanz seit 2012 von der Schreibberatung betreut. Der Service, Texte mittels dieser Software auf Plagiate prüfen zu lassen, steht nur Angehörigen der Hochschule offen. Bitte sehen Sie von Anfragen ab, falls Sie an einer anderen Hochschule studieren.