Fakultäten

 

Elektrotechnik und Informationstechnik

Rechnergestützte Methoden und Werkzeuge

Systematische Vorgehensweisen, fundierte Methoden sowie professioneller Einsatz von (Software-)Werkzeugen sind eine wichtige Grundlage vieler Ingenieursaufgaben, unabhängig vom konkreten Anwendungsbezug. Der Schwerpunkt „Rechnergestützte Methoden und Werkzeuge“ ist in diesem Sinne Voraussetzung, Grundlage und Verbindung der Anwendungsschwerpunkte der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik.

Spezifische Themen dabei sind:

  • Modellierung von Systemen. Wichtige Aspekte sind hier mathematische Modelle, visuelle Modellierungstools und der Einsatz von UML (Unified Modeling Language).
  • Simulation von Systemen. Dies reicht vom Einsatz von Standardsoftware (z.B. Matlab/Simulink) über Hardware-in-the-Loop- bzw. Software-in-the-Loop bis hin zu neuen Anwendungsfeldern von Simulation, z.B. im Rahmen von Softwareengineering-Prozessen.
  • Systematische Auslegung und Optimierung von komplexen Systemen, z.B. im Bereich des Energiemanagements, der Automatisierungstechnik, der Nachrichtentechnik oder der Signalverarbeitung.
  • Neue Formen, um Wissen aufzubereiten und zur Verfügung zu stellen (Expertensysteme, virtuelle Umgebungen, E-Learning).

Android-App "triLIGHT"

triLIGHT ist eine Android-App zur Visualisierung und Wahrnehmung von Licht und Lichttemperatur. Sie wurde von den Studierenden der Vorlesung Informatik II für Ingenieure im SS 2012 im Auftrag der österreichischen Firma Tridonic erstellt.

triLIGHT richtet sich an alle, die sich mit der Vielfältigkeit und Wirkung von verschiedenen Lichtfarben vertraut machen wollen. Mit Hilfe der App kann man sich Eindrücke über unterschiedliche Lichtfarben und deren Wirkung auf Objekte verschaffen. Es stehen spielerische Möglichkeiten zur Verfügung, um Licht und Farbe zu entdecken.

Dazu gibt es Funktionen zur Messung und Einstellung der Lichttemperatur, zur Beleuchtung eines Objekts und zur Visualisierung unterschiedlicher Farbtemperaturen. Des Weiteren kann man einem Anrufer und dem Bildschirmhintergrund eine gewünschte Farbe zuordnen. Zudem stehen eine Alarmfunktion und zwei Farbspiele zur Verfügung.

Auf der Homepage der „EI-Productions“ lässt sich die App für Android-Smartphones kostenlos herunterladen.

Bericht der Pressestelle vom 3.9.2012 zum Projekt

Das Projekt ATOS 2012

Hintergrund

Flugzeuge senden zur Luftraumüberwachung mittels ADS-B kontinuierlich Informationen über ihre Position und Flugroute.

Das Ingenieurbüro IFN hat für diese Signale ein ADS-B-Empfangssystem entwickelt. In einer Kooperation mit IFN wurde in diesem Projekt dazu eine Visualisierung der Flugbewegungen erstellt.

Zu den Visualisierungen im ATOS-Projekt

Projekt "ElFe - Electrical Field Simulation"

Studierende der Vorlesung "Informatik II für Ingenieure" haben im Sommersemester 2011 das Programm ElFe als Semesterprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. T. Birkhölzer entwickelt.
Es wird dazu dienen, im Rahmen der Lehre quasistationäre elektrische Felder zu berechnen und zu visualisieren.

Im Gegensatz zu vorhandenen Finite-Elemente-Werkzeugen wurde ElFe auf dieses Einsatz- szenario hin optimiert, z.B. durch ein vereinfachtes Nutzerinterface, verschiedene Animationen und nicht zuletzt auch die bewusste Darstellung der Effekte der numerischen Berechnungen.

Mehr Informationen und Download des Programms auf der
Homepage von Prof. Dr. T. Birkhölzer