Fakultäten

 

Informatik

Kann ich Prüfungen "schieben", also von angemeldeten Prüfungen ohne Angabe von Gründen zurücktreten?

Das ist nur bei nicht-terminierten Prüfungen möglich. Die Teilnahme an terminierten Prüfungen ist dagegen zwingend.

Terminiert sind

  • alle Prüfungen des ersten Semesters (des so genannten "Assessmentsemesters"),
  • alle Wiederholungsprüfungen (beachten Sie hierzu auch die unten aufgeführte Sonderregelung für das Assessmentsemester)
  • sowie alle Prüfungen, von denen Sie zuvor bereits einmal zurückgetreten waren. Ein Rücktritt von einer nicht-terminierten Prüfung ist also nur einmalig möglich. Ausnahmen davon gibt es allenfalls bei Fächern des Studiums Generale oder des Fremdsprachen-Wahlangebots.

Falls Sie aus Krankheitsgründen zurücktreten müssen, beachten Sie bitte die untenstehenden Hinweise zum Rücktritt wegen einer Krankheit.

zurück

Wie kann ich von einer nicht-terminierten Prüfung zurücktreten?

Sie können sich entweder online im Studierendenportal von einer solchen Prüfung abmelden oder mit Hilfe des Formulars Rücktritt von nicht-terminierten Prüfungen, das vor dem Prüfungstermin im Fakultätssekretariat abzugeben ist. Bei Klausurprüfungen kann der Rücktritt sogar unmittelbar vor Beginn der Klausur direkt beim Prüfer erfolgen.

Das Online-Abmeldeverfahren steht nur innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters während des Semesters zur Verfügung. Die aktuellen Termine finden Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Infos des Zentralen Prüfungsamts zur Prüfungsan- und -abmeldung.

Im Notenkonto ist ein genehmigter Rücktritt durch den Vermerk G oder RT erkennbar. Der Versuchszähler wird nicht erhöht. Nach dem Rücktritt ist die Prüfung terminiert, d.h. Sie werden automatisch zum nächstmöglichen Prüfungstermin (in der Regel im Folgesemester, es sei denn dabei handele es sich um das Praxissemester) wiederangemeldet.

zurück

Was muss ich im Krankheitsfalle beachten?

Wenn Sie aus Krankheitsgründen nicht in der Lage sind, an einer Prüfung teilzunehmen, müssen Sie dies durch ein ärztliches Attest belegen (gleichgültig, ob es sich um einen terminierte oder nicht-terminierte Prüfung handelt).

Hierfür ist das Formular zum krankheitsbedingten Rücktritt durch Sie und den Arzt oder die Ärztin auszufüllen. Sie müssen die Prüfungen, an denen Sie wegen der Krankheit nicht teilnehmen können, mit dem jeweiligen Prüfungsdatum angeben. Der Arzt / die Ärztin hat den Befund und die voraussichtliche Dauer der Krankheit einzutragen. Der Rücktritt ist nur für die Prüfungen gültig, die im bescheinigten Krankheitszeitraum liegen.

Dieses Attest zur Prüfungsunfähigkeit ist unverzüglich an das Fakultätssekretariat weiterzuleiten. Eine nachträgliche Geltendmachung von Prüfungsunfähigkeit wird nicht akzeptiert. Weitere Informationen hierzu sind dem Anhang zum Formular zu entnehmen.

zurück

Welche Sonderregelung gibt es für Wiederholungsprüfungen des Assessmentsemesters?

Auf schriftlichen Antrag hin ist ein Rücktritt von bis zu zwei Wiederholungsklausuren des Assessmentsemesters möglich.

Voraussetzung hierfür ist ein nichtbestandener Erstversuch sowie die Durchführung einer Beratung durch den Leiter Ihres Studiengangs oder den für Sie zuständigen Vorsitzenden des Prüfungsausschusses. Der Letztgenannte entscheidet auch über die Genehmigung Ihres Antrags.

Hintergrund dieser Sonderregelung: Wenn Sie am Ende eines Wintersemesters eine Klausur des ersten Semesters angetreten, aber nicht bestanden haben, dann bleibt Ihnen nur wenig Zeit zur Vorbereitung auf die Wiederholungsklausur, denn diese findet schon im zweiten Prüfungszeitraum, also zu Beginn des Folgesemesters, statt. Daher ist es manchmal ratsam, eine oder zwei solcher Wiederholungsklausuren auf das Ende des Sommersemesters zu verschieben.

Wenn Sie diese Option wahrnehmen wollen, müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

zurück

Was geschieht, wenn ich einer Prüfung fernbleibe, ohne zuvor den Rücktritt erklärt oder ein Attest eingereicht zu haben?

In diesem Falle gilt die Prüfung als nicht bestanden (Note 5,0). Im Notenkonto wird der Vermerk U (unentschuldigtes Fehlen) eingetragen, und der Versuchszähler wird für die nächste Anmeldung dieser Prüfung um 1 erhöht.

Genauso werden Hausarbeiten, die nicht fristgerecht eingereicht wurden, behandelt – es sei denn, es liegt ein genehmigter Rücktritt vor, der lange vor dem vom Prüfer geforderten Abgabetermin erklärt wurde.

zurück