Master

 

Elektrische Systeme

Übersicht & Beratung zu Stipendienprogrammen

Die Zentrale Studienberatung der HTWG hat eine Übersicht über Stipendienprogramme und Ansprechpartner zusammengestellt.

Für eine Beratung zum Thema Stipendien können Sie sich wenden an:

Zentrale Studienberatung
Tel.: +49 (0)7531 206-105
E-Mail: zsb@htwg-konstanz.de
www.htwg-konstanz.de/zsb

Studienstiftung des deutschen Volkes

Für eine Beratung zu einer Förderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes können Sie sich wenden an den Vertrauensdozenten

Prof. Dr. Burkhard Lehner
Raum A 327
Tel. +49(0)7531 206-494
E-Mail: burkhard.lehner@htwg-konstanz.de

 

 

Stipendienprogramm NewTec GmbH

NewTec möchte den Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik, den Bachelorstudiengang Automobilinformationstechnik sowie den Masterstudiengang Elektrische Systeme durch ein Stipendienprogramm fördern. Durch die Förderung sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, zügig zu studieren und bereits in der Ausbildung, die Forschungs-und Entwicklungsaktivitäten eines Unternehmens intensiv kennen lernen. Außerdem soll das Stipendienprogramm die Attraktivität der Hochschule erhöhen und die Zusammenarbeit mit NewTec fördern.

Weitere Richtlinien zum Stipendienprogramm von NewTec

Stipendienprogramm IAV

Die Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik hat mit der Berliner Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr GmbH (IAV) ein Stipendienprogramm vereinbart. Die IAV fördert mit den Stipendien Bachelor- und Master-Studierende der Automobilinformationstechnik und der Elektrotechnik. Bachelor-Studierende werden bis zu vier Semester mit je 500 Euro pro Semester gefördert, Master-Studierende mit monatlich jeweils 300 Euro. Darüber hinaus absolvieren die Studierenden einen wissenschaftlichen Praxiseinsatz bei der IAV, der in enger Kooperation mit der Fakultät durchgeführt wird. Als Auswahlkriterien dienen bisher erbrachte Studienleistungen, Einhaltung der Regelstudienzeit sowie soziale Kompetenz und außercurriculares Engagement. Die IAV gehört mit knapp 4.000 Mitarbeitern zu den führenden Engineering-Partnern der Automobilindustrie. Neben den Entwicklungszentren in Deutschland ist die IAV mit weiteren Dependancen in Europa, Asien, Nord- und Südamerika vertreten. Zu den Kernkompetenzen gehören serientaugliche Lösungen in allen Bereichen der Antriebsstrang-, Elektronik- und Fahrzeugentwicklung. In Süddeutschland hat die IAV unter anderem in Neckarsulm und Friedrichshafen Niederlassungen. Für Fragen zu dem Stipendienprogramm können Sie sich jederzeit an Dekan Prof. Dr. Thomas Birkhölzer wenden.