Bachelor

 

Gesundheitsinformatik

Wollen Sie Gesamtlösungen speziell für das Gesundheitswesen konzipieren, implementieren, betreiben oder anwenden? Dann sind Sie in der Gesundheitsinformatik genau richtig! Der Studiengang Gesundheitsinformatik ist neuartig und bisher einzigartig - nutzen Sie Ihre Chance!

Das Gesundheitsinformatikstudium bildet eine Brücke zwischen Medizin und Informatik und vermittelt so ein breites Fachwissen: Von der Informatik, Medizininformatik & E-Health, Medizin, Gesundheitswesen, Management, Betriebswirtschaftslehre bis hin zu rechtlichen Grundlagen. Sie erlernen methodische Fähigkeiten und systematische Vorgehensweisen, die zur Planung und Realisierung von komplexen Informationssystemen im Gesundheitssektor notwendig sind. Daneben werden die für ein erfolgreiches Berufsleben notwendigen Soft Skills vermittelt.

Inhalte des Bachelor-Studiengangs Gesundheitsinformatik sind u.a.

  • BWL & Management: Grundlagen, Prozessmanagement, Logistik
  • Informatik: Software-Entwicklung, Verteilte Systeme, Qualitätsmanagement
  • IT-Management: IT-Controlling, IT-Projektmanagement, IT-Servicemanagement
  • Medizininformatik und E-Health: Telemedizin, Telematik-Infrastruktur, Bildverarbeitung, Klinische Informationssysteme
  • Medizin und Gesundheitswesen: Physiologie, Anatomie, Diagnostik und Therapie, Medizinische Terminologie und Dokumentation, Gesundheitswesen: Akteure, Finanzierung
  • Sonstiges: Recht, Datenschutz, Medizinprodukte, Schlüsselkompetenzen (Soft Skills)