Master

 

Wirtschaftsingenieurwesen

Studieninhalte

Eine Bitte an alle Semester: Alle Lehrbeauftragten können sich eine Mailadresse der HTWG einrichten lassen und mit dieser die Mailinglisten der einzelnen Fächer nutzen! Bitte informieren auch Sie bei Bedarf Ihre Lehrbeauftragten darüber! Ansprechpartner des Rechenzentrums ist Herr Konrad Mauz. Kontakt und weitere Infos und Anleitungen finden sich auf den Seiten des Rechenzentrums!

Nach oben

Anmeldung und Übersicht zu den Wahlpflichtfächern

Bitte melden Sie sich per Online-Tool zu den Wahlpflichtfächern an!

Die Freischaltung der Anmeldung erfolgt in der Regel 14 Tage vor Vorlesungsbeginn und wird per Mail an die MWI-Mailingliste bekanntgegeben.

Zu Anmeldung und aktuellem Wahlpflichtkatalog

Stundenpläne

Im LSF, der Stundenplanwebseite der HTWG, finden Sie die aktuellen Stundenpläne aller Studienrichtungen und Semester:

Nach oben

Studieninhalte Management (fakultätsübergreifend) neue SPO (ab WS 11/12)

Performance Management
International Management
Fallstudien internationales Wirtschaftsrecht
Compliance and Corporate Governance
Strategic Management
Managerial Economics
Strategic Innovation

Konfliktmanagement

Nach oben

Studieninhalte Vertiefungsrichtung Bauwesen neue SPO (ab WS 11/12)

Vertrags-/Baurecht
Projektsteuerung
Projektentwicklung
Fallstudien Bauwirtschaft / Immobilienwirtschaft
Lebenszyklusorientiertes Gebäude- und
Immobilienmanagement
Bauökologie
Städtebau und Regionalplanung
Raumplanung / Geographische Informationssysteme
Verkehrswissenschaftliche Projekte
Energieeffiziente Systeme
Mathematische Optimierungsverfahren
Wahlpflichtfächer Technik
Masterkolloquium

Nach oben

Studieninhalte Vertiefungsrichtung Elektro- und Informationstechnik neue SPO (ab WS 11/12)

Prozessleittechnik
Produktionsnetzwerke
Kommunikationssysteme
Simulationsverfahren
Energieeffiziente Systeme
Systemoptimierung
Wahlpflichtfächer Technik

Masterkolloquium

Nach oben

Studieninhalte Vertiefungsrichtung Maschinenbau neue SPO (ab WS 11/12)

Technologie- und Innovationsmanagement
Informations- und Wissenssysteme
Systems Engineering
Produktionsnetzwerke
Systemdynamik
Bauteilanalyse
Energieeffiziente Systeme
Systemoptimierung
Wahlpflichtfächer Technik

Masterkolloquium

Nach oben

Berechnung der Endnote

In die Endnote gehen nur die benoteten Fächer mit ihren ECTS Punkten ein:

Beispiel

Modul 1
Fach 1 - unbenotet  - 3 Ects
Fach 2 - Note 3 - 2 ECTS

Modulnote = 3
fließt mit 2 ECTS in Gesamtnote ein

Modul 2
Fach 1 - Note 3 - 5 Ects
Fach 2 - Note 1 - 4 ECTS

Modulnote = 2,1*) --> (3x5)+(1x4):9
fließt mit 9 ECTS in Gesamtnote ein

*)Bei der Modulnote wird ab der zweiten Nachkommastelle alles ohne Rundung gestrichen.

Die Gesamtnote berechnet sich nur aus den benoteten ECTS Punkten, es wird am Ende nicht durch die Gesamtzahl aller ECTS (90) geteilt, sondern nur durch die Gesamtzahl der benoteten ECTS.

Besonderheit Modulnote Wahlpflichtfächer:

Die Modulnote wird entsprechend der obigen Beschreibung berechnet, d.h., wenn Sie nur ein benotetes Wahlpflichtfach mit 3 ECTS belegen, fließt dieses Modul auch nur mit eben dieser Note und den 3 ECTS in die ENdnote ein.

Belegen Sie 2 benotete Wahlpflichfächer, wird die Note entsprechend der ECTS-Gewichtung berechnet und fließt mit den gesamten benoteten ECTS-Punkten in die Endnote ein.

Legen Sie mehr als die im WP-Modul veranschlagten 12 bzw. 6 ECTS benotet ab, gehen diese mit höchstens diesen 12 bzw. 6 ECTS in die Endnote ein.