Bachelor

 

Maschinenbau Entwicklung und Produktion

Studienziele

Im Bachelor-Studiengang Maschinenbau Entwicklung und Produktion (MEP) werden die Grundlagen des allgemeinen Maschinenbaues vermittelt und im Bereich der Produktionstechnik angewendet und vertieft.

Praxisnah Studieren

Die anwendungsbezogene Umsetzung von Theorie in Praxis orientiert sich an den auf die Absolventen wartenden beruflichen Aufgaben. Die Lehrinhalte werden fortlaufend den Anforderungen der beruflichen Praxis und den wissenschaftlichen Entwicklungen angepasst.

Es wird dabei nicht nur ,,Stoff" vermittelt, sondern es sollen Fähigkeiten entwickelt werden, um die Probleme der beruflichen Praxis erfolgreich lösen zu können. Da hierzu auch Wissen benötigt wird, das über die Grenzen definierter Studienfächer hinausreicht, werden während des Studiums kreativitätsfördernde Techniken, fächerübergreifendes Wissen und Sprachkompetenz vermittelt.

Studienverlauf

Der auf sieben Semester konzipierte Bachelor-Studiengang gliedert sich in ein zweisemestriges Grundstudium und ein fünfsemestriges Hauptstudium. Das vierte Semester ist ein Praxissemester. Im Praxissemester sollen die Studierenden an ingenieurmäßige Tätigkeiten und selbstständiges Arbeiten herangeführt werden.

Der Studienplan ist so ausgelegt, dass ein breites Grundwissen vermittelt wird und so die Voraussetzungen für eine spätere Spezialisierung geschaffen werden. Neben den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern wie z.B. Mathematik, Physik und den ingenieurwissenschaftlichen Fächern bilden die nichttechnischen Fächer wie Betriebswirtschaftslehre, Fremdsprachen sowie Qualitätsmanagement einen weiteren Schwerpunkt.

Individuell Studieren

Je nach Neigung der Studierenden kann im Studium Generale noch ein weiteres Thema behandelt werden. Einzelheiten zu den jeweiligen Fächern sind der Studien- und Prüfungsordnung zu entnehmen. Während des gesamten Studiums spielt die EDV-Anwendung eine große Rolle. In zahlreichen Fächern wird die Ausbildung praxisnah durch Laborübungen unterstützt.

Im sechsten und siebten Semester wird den Studierenden die Gelegenheit geboten, durch die Wahl von Lehrveranstaltungen aus dem Wahlpflichtfachkatalog, nach persönlicher Neigung bereits einen Schwerpunkt zu setzen und auf diesem Gebiet exemplarisch ingenieurmäßiges Arbeiten kennen zu lernen.

Nach oben