Forschung

 

Institut für Werkstoffsystemtechnik Konstanz - WIK

Forschungsprojekt AREWESI: Tribologie/Tribometrie

Ziel des Vorhabens ist es, mittels eines neu entwickelten adaptiven Zweischeibentribometers (ZST) Verschleiß- und Reibungsdaten zur Auslegung von Verzahnungen zu ermitteln und ein Verfahren zum Übertrag der gewonnenen Daten in die Verzahnungsauslegung zu etablieren. Auf der Basis der im geplanten Vorhaben erzielten Ergebnisse wird es möglich sein, durch die Anpassung der Prüfabläufe auf dem ZST, noch vor der Durchführung von Bauteilversuchen aussagekräftige Daten zum Verschleißverhalten von Zahnflankenkontakten geplanter Getriebe zu erhalten. Somit ist eine ressourcenschonende Optimierung des industriellen Entwicklungsprozesses im Bereich der Zahnradgetriebeentwicklung möglich. Das erstellte Modell für die Übertragung auf das reale System soll die Simulationsprüfung von Verzahnungen auf einem ZST soweit optimieren, dass ausreichend genaue Aussagen über das Reibungs- und Verschleißverhalten bereits bei der Verzahnungsauslegung generiert werden können.