Master

 

Umwelt- und Verfahrenstechnik

Master-Studiengang Umwelt- und Verfahrenstechnik

„Wer Umwelt- und Verfahrenstechnik studiert, investiert in die persönliche Zukunft. Die Industrie braucht dringend gut ausgebildete Ingenieure. Unsere Masterstudierenden bekommen oft schon vor Abschluss ihres Studiums Arbeitsverträge bei renommierten Unternehmen angeboten. Auch für die Beamtenlaufbahn im höheren Dienst stehen Ihnen mit unserem Studienabschluss alle Türen offen.“

Studiendekan Prof. Dr.-Ing. Werner Hofacker

Der Masterstudiengang Umwelt- und Verfahrenstechnik wurde im Februar 2005 akkreditiert. Mit der Akkreditierung wurde der Zugang zum höheren Dienst für die Absolventen bewilligt. Das heißt für Sie, dass Ihnen eine Laufbahn im öffentlichen Dienst, und zwar im „höheren Dienst“, offen steht (weiterführende Informationen unter http://www.bmi.bund.de/).

Arbeitsbereiche ergeben sich beispielsweise in

  • Umweltämtern
  • Ämtern für Wasser, Luft, Energie oder Abfall,
  • Ämtern für Strahlenschutz
  • in kommunalen Einrichtungen sowie auf Landes- und Bundesebene.