International

 

Studienkolleg Konstanz

Visum und Aufenthaltsgenehmigung

Ausländische Studierende aus Nicht-EU-Mitgliedsstaaten benötigen für die Aufnahme eines Studiums in Deutschland ein Studentenvisum (Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken).

Studentenvisum

Das Studentenvisum erhalten Sie von der Deutschen Auslandsvertretung (Botschaft, Konsulat) in Ihrem Heimatland, wenn Sie folgende Bedingungen erfüllen:

   1. Vorlage der Zulassung oder Zugangsberechtigung
      - zum Studium an einer deutschen Hochschule oder
      - zum Aufnahmetest an einem Studienkolleg    

   2. Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel
      und über eine Krankenversicherung.
      Näheres hierzu erfahren Sie von der für Sie zuständigen
      Ausländerbehörde oder deutschen Auslandsvertretung.


Sie müssen also zuerst bei uns einen Antrag auf Zeugnisanerkennung stellen und können anschließend mit der Bescheinigung von uns bei der Deutschen Botschaft (bzw. dem Konsulat) Ihr Studentenvisum beantragen.

Mit einem Touristenvisum ist zwar die Teilnahme am Aufnahmetest möglich, nicht aber die Einschreibung an der Hochschule.

Nach Ankunft in Deutschland muss sich jeder Studienbewerber innerhalb von acht Tagen beim Einwohnermeldeamt des Wohnortes und beim Ausländeramt (Rechts- und Ordnungsamt) anmelden.

Der Lebensunterhalt in Deutschland kostet für einen Studierenden monatlich mindestens 680,- €. Diesen Betrag müssen Sie mitbringen. Er kann hier nicht durch Studentenjobs verdient werden. Es gibt zwar die Möglichkeit, neben dem Studium etwas Geld dazu zu verdienen, z.B. in den Semesterferien, allerdings meist nur in geringem Umfang.

 
Weitere ausführliche Informationen finden Sie auf der Web-Site des DAAD
                              (German Academic Exchange Services)