Master

 

International Project Engineering

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für den Masterstudiengang International Project Engineering sind:

  • der erfolgreiche Abschluss eines berufsqualifizierenden Studiums des Wirtschaftsingenieurwesens oder Ingenieurwesens mit Studienrichtung Elektro- und Informations­technik, Umwelttechnik und Ressourcenmanagement oder einer verwandten Fach­richtung,
  • eine Abschlussnote des grundständigen Studiums mit einer Gesamtnote von mindestens 2,5,
  • Studienleistungen aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Projektmanagement mit mindestens 20 ECTS-CP,
  • Studienleistungen mit mindestens 30 ECTS-CP in Modulen der Umwelttechnik, Umweltwissenschaften, Verfahrenstechnik oder mindestens 30 ECTS-CP in Modulen der Elektro- und Informationstechnik. Mechatronik, Anlagentechnik,
  • sehr gute Englischkenntnisse (äquivalent zu Niveau-Stufe B 2 des Europäischen Referenzrahmens für das Lernen und Lehren von Fremdsprachen), bestätigt durch einen geeigneten Nachweis, der nicht älter als zwei Jahre ist. Der Sprachnachweis entfällt, wenn im grundständigen Hochschulstudium Lehrveranstaltungen und Prüfungen in englischer Sprache im Umfang von mind. 15 ECTS erfolgreich absolviert wurden und nachgewiesen werden.
  • sehr gute Deutschkenntnisse (sofern der erste Studienabschluss nicht an einer deutschsprachigen Hochschule erworben wurde),
  • die erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlgespräch.

Näheres regelt die Zulassungssatzung der HTWG Konstanz.

Kontakt
Für weitere Fragen bezüglich Studienvoraussetzungen, Anerkennung von Leistungen oder der Zulassung zum Studium wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Gunter Voigt.