Fakultäten

 

Bauingenieurwesen

Das Team des Wasserbaulabors: Prof. Dr. Meng, Prof. Dr. Knoll und Laboringenieur MSc Anleu

Wasserbaulabor

Das Wasserbaulabor wurde bereits Ende der sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts in Betrieb genommen und gehört zur Fakultät Bauingenieurwesen.

Zwischen 2006 – 2009 wurde  das Labor saniert und mit moderner Pump-, Steuerungs- und Messtechnik ausgestattet. Es verfügt über eine Gesamtfläche von rd. 300 m² inklusive Büro, Seminarraum und Werkstatt.

Skizze des Wasserbaulabors (Grundriss)

Das Wasserbaulabor wird in der Lehre z.B. für hydraulische bzw. hydromechanische Versuche und  im Rahmen von Abschlussarbeiten eingesetzt. Weiterhin werden im Wasserbaulabor Forschungsprojekte durchgeführt.

Das Labor verfügt über zwei rund 17 m lange Versuchsrinnen, die über einen geschlossenen Kreislauf mit Wasser versorgt werden. Die Beschickung der Rinnen erfolgt über drei drehzahlgeregelte Hochdruckpumpen, die das Wasser aus einem Reservoir unterhalb des Labors beziehen. Für den Vorlesungs- bzw. Übungsbetrieb stehen außerdem Versuchsstände zur Verfügung, die explizit für Lehrzwecke konzipiert sind.

Das Wasserbaulabor nimmt regelmäßig an öffentlichen Hochschulveranstaltungen teil. Im Rahmen dieser Termine („Lange Nacht der Wissenschaften“, „Wissenschaftlicher Hochschultag“, „Open Campus“, „Eltern auf dem Campus“ etc.) besteht die Möglichkeit das Wasserbaulabor zu besuchen.

Vorführung im Wasserbaulabor bei der "Langen Nacht der Wissenschaften 2014" - Foto: Inka Reiter

Ansprechpartner:      Prof. Dr.-Ing. Sören Knoll (Laborleiter, Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft)
                                 Prof. Dr.-Ing. Jian-hua Meng (Fachgebiet Wasserbau/Wasserwirtschaft)
                                 Ing. MSc. Rafael I. Anleu Fortuny (Laboringenieur)

Nach oben

Campusplan - Das Wasserbaulabor befindet sich im Kellergeschoß von Gebäude G

Nach oben