Master

 

Wirtschaftsingenieurwesen Bau

Alle Studiengänge sind akkreditiert durch:


Bauingenieurwesen ist zertifiziert durch:

Willkommen auf der Homepage des Studiengangs MWB

Management- und Führungsaufgaben übernehmen
- Kenntnisse erweitern, Verständnis vertiefen -

Der konsekutive Masterstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Bau“ (MWB) ist auf Führungspositionen mit hohem Maß an fachlicher organisatorischer und gesellschaftlicher Verantwortung ausgerichtet. Der europaweit anerkannte Abschluss eröffnet den Weg in die internationale Welt des Bauens.

Ziele des Studiums sind ...mehr

Leitbild

Das Bachelor-Studium kann in einem darauf aufbauenden, attraktiven konsekutiven Master­studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (MWI) mit den Studienrichtungen

+ Bauwesen (MWB),
+ Elektro- und Informationstechnik (MWE) und
+ Maschinenbau (MWM)

fortgeführt werden. Hier wird durch die fakultätsübergreifende Lehre der Gedanke der Interdisziplinarität weitergeführt und die Lehre durch relevante Forschungsaktivitäten konkret unterstützt ...mehr

Nach oben

Management- und Führungsaufgaben übernehmen - Kenntnisse erweitern, Verständnis vertiefen -

Der konsekutive Masterstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Bau“ (MWB) ist auf Führungspositionen mit hohem Maß an fachlicher organisatorischer und gesellschaftlicher Verantwortung ausgerichtet. Der europaweit anerkannte Abschluss eröffnet den Weg in die internationale Welt des Bauens.

Ziele des Studiums sind sowohl die Vermittlung vertiefter theoretischer als auch anwendungsbezogener ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse. Neben der Problemlösungs- und Methodenkompetenz werden auch die Schlüsselqualifikationen gefördert. Unabhängig davon, ob Wirtschaftsingenieure Bau unmittelbar in der Bauwirtschaft oder im Dienstleistungsbereich ihre Tätigkeit ausüben, wird von ihnen erwartet, dass sie Management- und Führungsaufgaben wahrnehmen.

Die Studierenden lernen, Probleme zu erkennen, zu strukturieren und zu lösen. Im Fokus stehen sowohl mathematische, ingenieur- und wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, die für das Verständnis grundlegender Zusammenhänge erforderlich sind, als auch anwendungsorientierte bautechnische Inhalte und Schlüsselkompetenzen.

Im Curriculum sind betriebswirtschaftliche und technische Inhalte zu fast gleichen Teilen vertreten. Betriebswirtschaftliche Inhalte sind Strategisches Management und Produktmanagement, Supply Chain Management, Baumanagement sowie Teamarbeit und Konfliktmanagement. Unternehmensethik wird als wesentliche Schlüsselqualifikation gelehrt. Technische Inhalte können nach Interesse gewählt werden. Mathematik für
Wirtschaftsingenieure und Informatik sind ebenfalls Teile des Curriculums. Einzelne Lehrveranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

Der Studiengang ermöglicht den Studierenden ein wissenschaftliches Arbeiten, insbesondere in dem Forschungsschwerpunkt der Fakultät „Sustainable Building Management“. Abschlussarbeiten werden auch in Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen und der Industrie angeboten.

Nach oben

Leitbild

Das Bachelor-Studium kann in einem darauf aufbauenden, attraktiven konsekutiven Master­studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (MWI) mit den Studienrichtungen

+ Bauwesen (MWB),
+ Elektro- und Informationstechnik (MWE) und
+ Maschinenbau (MWM

fortgeführt werden. Hier wird durch die fakultätsübergreifende Lehre der Gedanke der Interdisziplinarität weitergeführt und die Lehre durch relevante Forschungsaktivitäten konkret unterstützt. Die Ziele des Studiums sind die Vermittlung sowohl vertiefter theoretischer als auch anwendungsbezogener ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse. Neben der Problemlösungs- und Methodenkompetenz werden besonders auch die schon vorher beschriebenen Schlüsselqualifikationen gefördert und die Ausrichtung auf den Entrepreneur als Leitbild intensiviert.

Dafür wird im Masterstudiengang MWI ein Ausbildungsangebot bereitgestellt, das neben einer soliden, ingenieurwissenschaftlich technischen Ausbildung die Befähigung des Ingenieurs zum „Management of Technology“ leistet. Ähnlich wie der Wandel des technischen Wissensprofils hin zur technischen Schnittstellenkompetenz ist auch hier nicht die Spezialisierung auf bestimmte, betriebswirtschaftlich-technische Fachbereiche einer Unternehmung gefordert, sondern die Fähigkeit, mit systemisch vernetztem Denken den gesamten Lebenszyklus der Technologieentwicklung vom Forschungslabor bis zur erfolgreichen Kommerzialisierung steuern zu können.

Es zeigt sich in der Praxis, dass Absolventen, die derartige Ausbildungen aufzuweisen haben, überdurchschnittlich schnell in Führungspositionen entwickelt werden. Hauptgrund dafür ist die Managementkompetenz, ein breit gefächertes Methoden-Know-how gepaart mit systematisch-analytischen Fähigkeiten. Es zeigt sich zudem, dass gerade Absolventen aus diesen Bereichen, z.B. Wirtschaftsingenieure, im Bereich der Managementberatung gesucht sind.

Um die beschriebenen spezifischen Stärken des Wirtschaftsingenieurwesens an der HTWG Konstanz auch nach außen sichtbar zu machen, werden derzeit die bestehenden Forschungsaktivitäten unter den Forschungsschwerpunkten entsprechend der technischen Ausrichtung zusammengeführt und entsprechend das Lehrprofil in diese fachliche Richtung geschärft:

Bauingenieurwesen     Sustainable Building Management
Maschinenbau              Management of Technology

Mit dieser Profilierung bietet die HTWG Konstanz ein relevantes und zukunftsträchtiges Lehr- und Forschungsangebot, das heute in ähnlicher Form nur von weniger als ca. 5% vergleichbaren Hochschulen angeboten werden kann.

Nach oben