Master

 

Internationales Management Asien

Materstudierende forschen im Projekt „green destination“

Masterstudierende der Fakultät WS forschen im Projekt „green destination“ zu Fragen der Konzeption eines nachhaltigen Managementinformationssystems:
Was bedeutet Nachhaltigkeit für Destinationen? Welche Nachhaltigkeitsmodelle lassen sich anwenden? Wie kann ein nachhaltiges  Managementinformationssystem in EDV umgesetzt werden? Die Studierenden konzipieren selbstständig Workshops mit relevanten Stakeholdern in den Regionen Bodensee und Zürichsee, halten Präsentationen und führen Experteninterviews. Die Ergebnisse ihrer Arbeit fließen in ein Konzept ein.
Das Projekt wird geleitet von Prof. Dr. Marco Mevius (Fakultät Informatik) und wurde mit initiiert von Prof. Dr. Tatjana Thimm (Fakultät WS). Es wird gefördert von der Internationalen Bodenseehochschule und in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dominik Siegrist, Hochschule für Technik Rapperswil (CH), realisiert.

Das interdisziplinäre Team wissenschaftlicher Hilfskräfte und akademischer Mitarbeiter setzt sich zusammen aus (von links nach rechts) Sebastian Hellmeier (Masterstudent der Universität Konstanz), Wolfgang Mularzyk (akademischer Mitarbeiter KIPS, HTWG Konstanz), Marius Skoruppa (Masterstudent Unternehmensführung, HTWG Konstanz), Katharina Gründl (Masterstudentin Internationales Management Asien, HTWG Konstanz), Julia Marmulla (Masterstudentin der Universität Konstanz) und Christoph Forster (Masterstudent Unternehmensführung, HTWG Konstanz, nicht im Bild).