Presse

Sie möchten über die HTWG berichten, benötigen aber noch Informationen? Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.

Aktuelles aus der HTWG Konstanz

    • Nach dem Rennen ist vor dem Rennen

      Premiere: Das Bodensee Racing Team hat seinen Rennwagen Iltis zum ersten Mal mit Elektroantrieb auf die Strecke geschickt. Das interdisziplinäre Team setzt seine Erfahrungen aus der Saison schon jetzt für den Iltis22E um.

      Weiterlesen
    • Noch bis 30. September: Einreichungen für Ideenwettbewerb möglich

      Der Ideenwettbewerb Kilometer1 Awards für Studierende und Forschende der HTWG Konstanz und Universität Konstanz geht in eine neue Runde. Bewerbungen können bis zum 30. September 2021 eingereicht werden.

      Weiterlesen
    • Blick auf eine Wiese. Eine Frau mit einem Strohhut kniet rechts neben einem frisch eingepflanzen Baum. Links stehen zwei Studenten mit Rechen.

      Wirtschaftsrechtstudierende setzen Biodiversitätsprojekt um

      Nachhaltige Wirkung: In der Veranstaltung Projektmanagement im Studiengang Wirtschaftsrecht hatte sich ein Team die Umsetzung eines Biodiversitätsprojektes vorgenommen. Die Idee der Student*innen fiel auch im wörtlichen Sinne auf fruchtbaren Boden.

      Weiterlesen
    • Wie wirken Luftfilter in geschlossenen Räumen?

      Aus der Not eine Tugend gemacht haben Student*innen im Fach Strömungsnumerik (CFD) im Bereich Verfahrens- und Umwelttechnik. Sie haben die Virenübertragung in Räumen und die Wirkung von Luftfiltern untersucht.

      Weiterlesen
    • Vier Personen stehen nebeneinander auf einer Dachterrasse und blicken in die Kamera. Von links: Beate Behrens, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz, Student Tobias Neidhart, HTWG-Präsidentin Prof. Dr. Sabine Rein und Prof. Dr. Gunnar Schubert, Vizepräsident Forschung, Transfer und Nachhaltigkeit.

      HTWG und Stadt Konstanz gratulieren Bundessieger von "Jugend forscht"

      HTWG und Stadt Konstanz sind stolz, mit Tobias Neidhart einen Bundessieger des Wettbewerbs Jugend forscht in ihren Reihen zu haben. HTWG-Präsidentin Prof. Dr. Sabine Rein und Beate Behrens, Leiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz,...

      Weiterlesen
    • Rendering einer Bar mit zwei Gebäuden und viel Sitzfläche im Außenbereich direkt an einem See.

      Eine Bar zur Marke machen

      Design- und Architekturstudierende haben sich unter der Betreuung von Prof. Eberhard Schlag und dem Landschaftsarchitekten Hendrik Porst überlegt, wie man die »Seebar« in Radolfzell neugestalten könnte. Nun wurde der Siegentwurf gekürt.

      Weiterlesen
    • Eine Gruppe junger Frauen und Männer steht auf einer Rennstrecke um ein Motorrad. Die Gruppenmitglieder blicken lächelnd zur Kamera.

      HTWG-Rennmotorrad unter den Top 10

      Großer Erfolg für das eLaketric-Team der HTWG: Mit dem selbst konstruierten und gefertigten Rennmotorrad mit Elektroantrieb hat sich das interdisziplinäre Studierendenteam im internationalem Wettbewerb MotoStudent durchgesetzt. Es sicherte sich mit...

      Weiterlesen
    • Ein Rechteck im design der HTWG mit der Aufschrift "Absolventenfeier Maschinenbau".

      Feierliche Ehrung trotz Corona

      Die Ehrung der Absolvent*innen der Fakultät Maschinenbau im Sommersemester 2021 wird den Teilnehmer*innen wohl trotz des erneut virtuellen Formats in besonderer Erinnerung bleiben. Gemeinsam mit Unternehmensvertreter*innen, HTWG-Präsidentin Prof. Dr....

      Weiterlesen
    • Gruppenfoto des ehemaligen Rektors der HTWG Prof. Olaf Harder (links) und die aktuelle Präsidentin der HTWG Prof. Dr. Sabine Rein (rechts)

      50 Jahre Hochschulen für Angewandte Wissenschaften

      Festakt zum runden Geburtstag: Zu den Gästen zählten neben Ministerpräsident Winfried Kretschmann der frühere Rektor der HTWG Prof. Olaf Harder sowie die aktuelle Präsidentin Prof. Dr. Sabine Rein.

      Weiterlesen
    • Das Foto zeigt in die Lichtstrahlung einer Pilzleuchte auf Straße und umgebände Bäume und Büsche. Die Lichtintensität wird durch unterschiedliche Farben dargestellt.

      Licht-Suffizienz für die Insel Reichenau

      Der Einsatz von künstlichem Licht im öffentlichen Raum erfordert Sensibilität. Umso mehr, wenn der Raum Weltkulturerbe und Naturschutzgebiet vereint. Student*innen erarbeiteten Empfehlungen für die Insel Reichenau.

      Weiterlesen