Zurück zur Übersicht

Ausstellung zur künstlichen Intelligenz

Wenige Tage nach dem KI-Tag an der HTWG (29.6.) eröffnet die Ausstellung "link - zur künstlichen Intelligenz". Eine hochschul- und disziplinübergreifende Projektgruppe der Universität Konstanz, der HTWG und der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen hat sie erarbeitet.

Ob als Sprachassistenz, in der Raumfahrt oder als Grundlage für selbstfahrende Autos: Künstliche Intelligenz (KI) ist derzeit in aller Munde. KI verspricht Fortschritt und polarisiert. Doch was bedeutet KI eigentlich, was kann sie wirklich leisten und welche Rolle spielt der Mensch in der Entwicklung intelligenter Systeme? Über 50 Studierende der beteiligten Hochschulen gingen in interdisziplinärer Teamarbeit der Verbindung – eben dem Link – zwischen dem Thema KI und den persönlichen Berührungspunkten der Ausstellungsbesucherinnen und -besucher auf den Grund. Für eine tiefergehende Auseinandersetzung mit der Technologie präsentiert die Ausstellung Anwendungsbereiche, wichtige gesellschaftliche und persönliche Auswirkungen sowie KI-bezogene Theorien und Methoden. Interaktive Vermittlungsformenermöglichen Reflektion und Austausch – sowohl mit Mensch als auch mit KI.

Die Ausstellung wird am Mittwoch, 3. Juli 2019, um 19 Uhr mit einer Vernissage im Wolkenstein-Saal des Kulturzentrum am Münster in Konstanz eröffnet. Prof. Dr. Antonio Krüger vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken hält den Eröffnungsvortrag, die Studierenden geben eine Einführung in die Ausstellung. Während der Laufzeit im Konstanzer Turm zur Katz bis Sonntag, 8. September 2019, werden regelmäßig Führungen angeboten.

Die Kooperation der Hochschulen zur Realisierung einer Ausstellung erwies sich bereits in den letzten Jahren als sehr erfolgreich: Die im Jahr 2017 realisierte Ausstellung „Rebuild Palmyra?“ weckte das Interesse nationaler und internationaler Medien und wurde mehrfach ausgezeichnet. Für die Ausstellung „link – zur künstlichen intelligenz“ arbeiteten erneut Studierende aus verschiedenen Fachrichtungen gemeinsam an einem gesellschaftlich hochaktuellen Thema. Konzeption und Umsetzung der Ausstellung erfolgte in intensiver Kooperation von Studierenden der Informatik und Geschichtswissenschaft (Universität Konstanz), der Studiengänge Architektur und Kommunikationsdesign (HTWG) sowie des Studiengangs Musikdesign (Staatliche Hochschule für Musik Trossingen).

Weitere Informationen zur auf der Website der Ausstellung link - zur künstlichen Intelligenz