Zurück zur Übersicht

Shakespeare in der Muckibude

Heiße Probenphase beim Theater der Hochschule Konstanz: Am 15. Januar feiert die neue Inszenierung Premiere – im Fitnesstudio.

Anfang Oktober 2017 starb überraschend Felix Strasser, der Leiter des Theaters der Hochschule Konstanz, mitten in den Arbeiten zu einer neuen Inszenierung. Er hinterließ eine schockierte Familie, Öffentlichkeit und Hochschule. Und ein studentisches Ensemble, das bis dahin mit Elan und Begeisterung bei der Entwicklung von „Richy“, einer Adaption von Shakespeares Richard III, war. Nachdem die ersten Schockwellen aus Trauer und Ratlosigkeit über sie hinweggefegt waren, fassten die Studierenden einen mutigen Entschluss: Das Projekt sollte weitergeführt und das Stück vor Publikum aufgeführt werden.
Die Studierenden feilten am Text, entwickelten Plakate, Flyer und Eintrittskarten, organisierten den Kartenverkauf und dazwischen probten sie immer wieder, ebenso die Begleitband, die ihre Songs im Stück einstreut. Nun ist es soweit. Ab dem 15. Januar finden die Aufführungen fast eine Woche lang in der Konstanzer Sports Factory statt.
Der Aufführungsort ist mit Absicht gewählt worden, denn in der Adaption geht es um die Ränke und Machtspiele einer Familie um die Vorherrschaft in einem Fitnessclub. In diesem Mikrokosmos treffen Hässlichkeit auf Schönheit, Rücksichtslosigkeit auf Nachsicht, Boshaftigkeit und Gewalt auf Sanftmut. Es geht in der Adaption auch um den Stellenwert der heutigen Schönheitsideale im menschlichen Miteinander.
 

Die Aufführungen:
Montag, 15. Januar, 21.30 Uhr
Dienstag, 16., Donnerstag ,18. und Freitag 19. Januar, 21 Uhr
Samstag, 20. Januar, 20 Uhr

Der Spielort:
Sports Factory, Max-Stromeyer-Straße 170d, 78467 Konstanz

Karten:
Die Aufführungen am 15., 19., und 20. Januar sind bereits ausverkauft. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Für den 16. und 17. sind noch Karten verfügbar.
Kartenbestellungen per E-Mail: theater@htwg-konstanz.de
Weitere Informationen auf den Seiten des Theater Hochschule Konstanz