Zurück zur Übersicht

Unerwartete Spende für Architekturstudis

50-jähriges Firmenjubiläum von wohnform im „Hohen Haus“ zu Konstanz, 50 Jahre Panton Chair: Zum Anlass rief das Konstanzer Einrichtungshaus 2018 einen Designwettbewerb aus. Zehn Architekturbüros aus Konstanz, Kreuzlingen und Frauenfeld waren eingeladen, den Designklassiker zu kommentieren, zu hinterfragen und zu re-designen.

Intensiv setzten sich die Wettbewerbsteilnehmer mit dem von Verner Panton entworfenen Stuhl und seiner Entstehungsgeschichte auseinander. Die Jury, bestehend aus Prof. Myriam Gautschi von der HTWG, Michael Günther, Vorsitzender des Kunstvereins, Sarah Müssig vom Kulturamt Konstanz und dem Panton-Experten Prof. Mathias Remmele von der FHNW Basel, konnte aus einem breiten Spektrum an Arbeiten auswählen. Die neu-interpretierten Stühle waren zunächst im Einrichtungshaus selbst ausgestellt, bevor sie in einer Benefizaktion versteigert wurden.

Der Erlös in Höhe von 2.130 Euro kommt den Studiengängen Architektur an der HTWG Konstanz zugute. Christiane Schmidt-Neubig vom Einrichtungshaus übergab den symbolischen Scheck an die Architekturstudierenden Stefanie Kleiser und Paul Knauer sowie Dekanin Gautschi, die sich begeistert zeigte: „Wir freuen uns sehr, dass das Einrichtungshaus wohnform die Studiengänge Architektur mit dieser großzügigen Spende bedacht hat. Wir werden das Geld für studienbegleitende Aktivitäten verwenden und somit dem kulturellen Leben in Konstanz ein Stück weit zurückgeben.“ ks

Zum obenstehenden Foto:

Christiane Schmidt-Neubig vom Konstanzer Einrichtungshaus wohnform übergab symbolisch den Versteigerungserlös an die Architekturstudierenden Paul Knauer und Stefanie Kleiser sowie Dekanin Myriam Gautschi.