Angewandte Informatik

Der Studiengang bietet Ihnen eine breite und praxisnahe Ausbildung mit vier Vertiefungsrichtungen. Im Studium und Berufsleben erwarten Sie moderne und zukunftsorientierte IT-Themen.

Abschlussarbeiten

Information und Deckblätter zu Anträgen nach dem 01.07.2019

Der Prozess der Beantragung, Bearbeitung, Abgabe und Bewertung einer Abschlussarbeit in der Fakultät IN wurde neu geregelt (*). Nachfolgend sind die für die Studierenden relevanten Schritte beschrieben.

Beantragung der Arbeit

1. PDF- Formulare herunterladen und ausfüllen

Der/die Studierende lädt folgende Formulare herunter:

Formular 1: Antrag auf Ausgabe einer Abschlussarbeit
Formular 2: Bewertung einer Abschlussarbeit

Der/die Studierende füllt die mit „Studierende(r)“ markierten Felder aus.

Wichtige Hinweise für Studierende:

•    Füllen Sie nur die für Sie als relevant markierten Felder aus.

•    Füllen Sie das Formular nicht von Hand aus, sondern verwenden Sie einen PDF-Reader, wie etwa den Adobe Reader.

Laden Sie bitte ausserdem das Formular Daten zu Auslandsaufenthalten (.pdf, ausfüllbar) herunter und füllen Sie es auch dann aus, wenn Sie keinen Auslandsaufenthalt absolviert haben.



2. Formulare an Betreuer (Erstprüfer) senden und unterschreiben lassen

Der/die Studierende sendet die ausgefüllten Formulare 1 und 2 (nur nach vorheriger Absprache) via E-Mail mit Bitte um Überprüfung und Unterschrift von Formular 1 an
den/die Betreuer/in (Erstprüfer/in).

Formular 2 verbleibt bis zur Bewertung beim/bei der Betreuer/in (Erstprüfer/in)..

Wichtiger Hinweis für Studierende:

•    Vergessen Sie nicht, das von Betreuer/in (Erstprüfer/in) und Zweitprüfer/in gewünschte Abgabeformat (PDF oder Papier) im Formular anzukreuzen.

•   Senden Sie die E-Mail mit den Formularen nur nach vorheriger Absprache an den/die Betreuer/in.


3. Formular 1 an Zweitprüfer übergeben/senden und unterschreiben lassen

Der/die Studierende holt das geprüfte und unterschriebene Formular 1 bei dem/bei der Betreuer/in ab und übergibt das Formular zur Prüfung und Unterschrift an den Zweitprüfer.
Alternativ kann der/die Betreuer/in das unterschriebene Formular 1 auch einscannen und via E-Mail an den/die Studierende senden.
 

4. Formular 1 im Dekanat abgeben

Der/die Studierende holt das geprüfte und unterschriebene Formular 1 bei dem/bei der Zweitprüfer/in ab.
Alternativ kann der/die Zweitprüfer/in das unterschriebene Formular 1 auch einscannen und via E-Mail an den/die Studierende senden.
Anschließend gibt der/die Studierende das ausgefüllte Formular 1 „Antrag auf Ausgabe einer Abschlussarbeit“ zusammen mit dem Formular "Daten zu Auslandsaufenthalten" zu den Sprechzeiten im Dekanat (Sekretariat Frau Bulbuc, O 303) der Fakultät ab. Alternativ werfen Sie dieses Formular in den Briefkasten vor O 308.



5. Überprüfungen der Formulare

Das Dekanat überprüft die Korrektheit der ausgefüllten Daten und Unterschriften auf Formular 1.

Abhängig vom Ergebnis der Überprüfung nimmt das Dekanat die Formulare an oder weist sie mit dem Auftrag der Überarbeitung durch den Studierenden zurück.



6. Benachrichtigung über genehmigten oder zurückgewiesenen Antrag

Das Dekanat versendet eine Benachrichtigung via E-Mail an den Studierenden und Erst-/Zweitprüfer mit folgendem Inhalt:

•    Beschreibung der nächsten Schritte (vor allem im Fall einer Zurückweisung des Antrags)

•    Formular 1 als eingescanntes PDF (genehmigt oder zurückgewiesen)

•   Beschreibung der nächsten Schritte (vor allem im Fall einer Zurückweisung des Antrags)


Abgabe der Arbeit

7. Ehrenwörtliche Erklärung beachten

Der/die Studierende versieht die Abschlussarbeit mit der Seite der Ehrenwörtlichen Erklärung

und unterschreibt die Erklärung auf Exemplaren der Abschlussarbeit, die in Papierformat abgegeben werden.
 

Wichtige Hinweise für Studierende:
• Verwenden Sie in englischsprachigen Abschlussarbeiten die deutsche ehrenwörtliche Erklärung.



8. Einreichung der Arbeit

1.Der/die Studierende sendet vor der Abgabe der Papierexemplare eine E-Mail mit der PDF-Version an die Adresse

abschlussarbeiten-in@htwg-konstanz.de

und in Kopie (CC) an Erstprüfer (Betreuer) und Zweitprüfer.

(2) Reichen Sie die Papierexemplare spätestens zum Abgabetag zu den Sprechzeiten im Dekanat (Sekretariate O 308 oder O 303) der Fakultät ein.

Wichtiger Hinweis für Studierende:

•    Bitte beachten Sie, dass eingereichte Papierexemplare vom Dekanat nicht akzeptiert werden, wenn nicht zuvor die Email mit den PDF-Exemplaren eingegangen ist.

•    Bitte beachten Sie außerdem, dass immer zumindest immer ein Exemplar (das Archivexemplar) in Papierform eingereicht werden muss. Ggf. kommen die Papierexemplare für die Betreuer hinzu, wenn gewünscht

•    Aufgrund der aktuellen Lage ist die Abgabe einer Abschlussarbeit im Papierform (Bachelor oder Master) entweder per Post (an die HTWG-Anschrift / z.Hd. Frau Alina Bulbuc) oder durch Einwerfen in den großen Briefkasten vor dem  A-Gebäude (mit dem Vermerk z.Hd. Frau Alina Bulbuc) möglich.


9. Überprüfung der eingereichten Exemplare

Das Dekanat überprüft die eigereichten Exemplare auf folgende Dinge:

  1. Übereinstimmung der Exemplare mit den Angaben auf Formular 1.
  2. Ist die korrekte ehrenwörtliche Erklärung enthalten und in den Papierexemplare unterschrieben ist?
  3. Ging die E-Mail mit den PDF-Exemplaren in CC an die beiden Prüfer?

Abhängig vom Ergebnis der Überprüfung nimmt das Dekanat die Exemplare an oder weist sie mit dem Auftrag der Überarbeitung durch den Studierenden zurück.

Wichtige Hinweise für Studierende:

• Bitte beachten Sie, dass Abschlussarbeiten ohne ehrenwörtliche Erklärung, mit falscher ehrenwörtlicher Erklärung (etwa von anderen Fakultäten oder Hochschulen) oder ohne Unterschrift auf den ehrenwörtlichen Erklärungen in Papierexemplaren nicht akzeptiert werden


10. Zeugnis empfangen

Der/die Studierende erhält sein/ihr Zeugnis nach der Bewertung und allen erforderlichen
Formalitäten mit der Post.

 


Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Abschlussarbeit veröffentlichen und Ihre Arbeit hat keinen Sperrvermerk? Dann bietet Ihnen die Bibliothek der HTWG die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit über das Online-Publikations-System (OPUS) zu archivieren und im Internet zu veröffentlichen.
 

Verlängerung der Bearbeitungszeit (§30(5) SPOBa bzw. §23(4) SPOMa)

Soweit dies zur Gewährleistung gleicher Prüfungsbedingungen oder aus Gründen, die von der zu prüfenden Person nicht zu vertreten sind, erforderlich ist, kann die Bearbeitungszeit um höchstens einen Monat im Bachelor bzw. drei Monate im Master verlängert werden; die Entscheidung darüber trifft der/die Vorsitzende des Prüfungsausschusses auf der Grundlage einer Stellungnahme des/der Betreuers/in.

(*) Grundlage Dokument „Abschlussarbeiten: Prozess“, Version: 3, Stand: 20.06.19, Autor: Prof. Dr. Rainer Mueller