Kommunikationsdesign

Bachelorstudiengang

VR-Anwendungen und Konferenz

Virtuell ging es 2019 um Lernprozesse – und um Sightseeing

Betreuender Professor:
Jo Wickert

Gestalten in Virtual und Augmented Reality ist an sich unterdessen kein Problem mehr – und auch nicht besonders außergewöhnlich. Vielmehr geht inzwischen darum, Anwendungen zu vergleichen und zu untersuchen, für welche Zwecke VR bzw. AR die richtige Lösung sein kann. Die Konferenz »OneDay_VR« im Jahr 2019 hat sich so mit dem Thema »Lernen im virtuellen Raum« beschäftigt und ist dabei zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen.

VR-Einzelarbeiten
Im Test mit einem »Zauberwürfel« haben Benedikt Bischler und Fabian Zwesper so herausgefunden, dass wir auch in der virtuellen Realität Abläufe gut lernen können. Lukas Lögler hat untersucht, wie Schrift im virtuellen Raum platziert sein muss, damit Nutzer mit dem Text gut zurechtkommen. Dennis Pütz hat Überlegungen dazu angestellt, dass VR-Controller künftig so individuell sein könnten wie ihre Nutzer. Niklas Münchbach und Dominik Volz haben den Stand der internationalen Forschung zum Thema VR untersucht. Absolventin Carla Grammel hat eine Augmented-Reality-Skibrille entwickelt, die Freestylern zur mehr Sicherheit bei Lawinengefahr verhelfen könnte und Julian Pelludat hat untersucht, ob die Künstliche Intelligenz uns überlisten kann, wenn es ums Logo-Design geht. Tatsächlich konnten die allermeisten Nutzer nicht zwischen künstlich generierten und von Menschen gemachten Logos unterscheiden. Und was das wiederum für den Beruf des Designers bedeutet, darüber wurde am Abend noch angeregt diskutiert.

VR-Projektarbeiten
Im Projektteam haben Studierende aus dem Hauptstudium im Wintersemester Versuche angestellt, wie eine virtuelle Universität und wie virtuelle Lern-Einheiten aussehen könnten. Ganz anders der Fokus der Projektgruppe im Sommer: Unter dem Stichwort »Regentage« galt es, virtuelle Anwendungen zu entwickeln, die in touristischen Regionen wie Konstanz eingesetzt werden können – und in denen immer die Sonne scheint.