Kommunikationsdesign

Bachelorstudiengang

Dekoratives grafisches Element

Michael Reiner: »Experiment 4/7 – serielle Fotografie« (1. Preis)

Betreuende Dozenten:
Prof. Valentin Wormbs
Andrea Grützner

Wie wir Fotografie wahrnehmen wird in den sozialen Medien von Algorithmen bestimmt, die wir nicht beeinflussen können. Vor diesem Hintergrund hat Michael Reiner sich für seine Bachelorarbeit mit einer traditionellen Methode auseinandergesetzt: der seriellen Fotografie. Über den Zeitraum von insgesamt 30 Tagen hat Reiner fotografiert und pro Tag mindestens vier zum Teil ganz unterschiedliche Aufnahmen ausgewählt und diese verschlagwortet. Ziel war es, über die Verschlagwortung neue Bildserien generieren zu können, die sowohl ästhetisch ansprechend als auch inhaltlich schlüssig sind. Die Ergebnisse sind überraschend: das angewinkelte Knie trifft auf ein gebogenes Metallrohr, die alleinerziehende Mutter auf einen singulär stehenden Baum, grün auf grün. Manche Bilderpaare scheint auf den ersten Blick wenig zu verbinden, und doch entsteht eine Spannung, eine Atmosphäre, die eine Brücke zwischen den Aufnahmen schlägt, die im übrigen auch als Einzelaufnahmen spannend komponiert sind. Entstanden ist ein Buch und die Homepage www.experiment-4-7.de, außerdem viele Überlegungen zu Symmetrie und anderen Formen der visuellen Wahlverwandtschaft. Das hat sowohl konzeptionell als auch ästhetisch die Jury der „Konstanzer Designpreise“ überzeugt, die für die Arbeit einen ersten Preis ausgelobt hat. www.reiner-michael.de