Kommunikationsdesign

Bachelorstudiengang

Dekoratives grafisches Element

Christoph Joel Hieber: »unSeen Lights« (2. Preis)

Betreuende Professoren:
Valentin Wormbs
Judith Grieshaber

Wir leben heute in einer weitgehend vom Menschen gestalteten Umwelt. Unberührte Natur ist nur noch in unzugänglichen Lagen oder in wenigen Schutzgebieten zu finden. Die fotografische Bachelorarbeit von Christoph Joel Hieber, »UnSeen Lights« soll auf dieses Ungleichgewicht hinweisen und zum Umdenken bewegen. Es geht um nichts weniger als die Schönheit der Natur. Um dem Betrachter dies zu verdeutlichen hat Hieber die ausgewählten Bildmotive durch ein verändertes Energieumfeld in den Fokus gesetzt. Das Medium Licht dient als zentrales Element, um gezielte Aufmerksamkeit auf besonders beeindruckende Naturgegebenheiten zu legen und diese damit in den Mittelpunkt der Komposition zu stellen. Hieber hat verschiedenste Techniken zur Darstellung des Lichts eingesetzt, zum Beispiel Drohnen und Lichtstäbe, aber auch in der Natur selbst vorkommende Lichtquellen genutzt. Für ästhetisch herausragende Bilder hat die Jury der »Konstanzer Designpreise« einen zweiten Preis verliehen.