Institut für professionelles Schreiben

Dekoratives grafisches Element

Das »IPS – Institut für professionelles Schreiben« nahm seine Arbeit mit folgenden Gründungsmitgliedern auf:

Prof. Dr. Volker Friedrich, M. A., Direktor des IPS
Dr. Volker Friedrich wurde 2004 auf eine Professor für kreatives Schreiben im Kommunikationsdesign an die HTWG Konstanz berufen. 2009 wurde daraus eine Professur für Schreiben und Rhetorik. Friedrich ist Gründungsmitglied und Direktor des IPS.– Er studierte an der Universität Stuttgart Philosophie, Germanistik sowie Politikwissenschaften, schloss als »Magister Artium« ab und promovierte in Philosophie mit einer medientheoretischen Arbeit. Er absolvierte eine Ausbildung zum Redakteur und arbeitet als Journalist, Kritiker und Publizist für zahlreiche Zeitungen, Zeitschriften und Rundfunkanstalten im In- und Ausland sowie in der Medien- und Kommunikationsberatung. Als Autor legte er mehrere Buchveröffentlichungen vor, insbesondere zu philosophischen Fragen. Anfragen bitte an: fried@htwg-konstanz.de

Prof. Andreas Bechtold, Diplom in Film und Medien, Diplom-Theologe
Diplom in Film und Medien, Diplom-Theologe Andreas Bechtold ist Professor für Timebased Design an der HTWG Konstanz und Gründungsmitglied des IPS. Er absolvierte sein Studium der Katholischen Theologie in Freiburg im Breisgau und in Granada in Spanien. Danach erwarb er ein Diplom als Dokumentarfilm-Regisseur in Film und Medien an der international renommierten Filmakademie Baden-Württemberg. Andreas Bechtold arbeitet als Drehbuchautor und Filmemacher sowie als Buchautor. Anfragen bitte an: bechtold@htwg-konstanz.de

Prof. Brian Switzer, M. Des., B. F. A.
Brian Switzer, M.Des., B.F.A., ist Professor für Kommunikationsdesign an der HTWG Konstanz und Gründungsmitglied des IPS. Er erwarb den Titel eines »Bachelors of Fine Arts« in Grafikdesign an der University of Illinois in Champaign-Urbana und den Titel als »Master of Design« in »human centered design« und in strategischer Designplanung am Institute of Design des Illinois Institute of Technology in Chicago. Seine internationale Karriere als Designer und Markenstratege führte ihn zu »MetaDesign« in London und Berlin, zu »Future Brand« in London, zu »Icon Medialab« in London und Mailand, zur »Siemens design group« in München und zu »WGBH Design« in Boston. Anfragen bitte an: switzer@htwg-konstanz.de

Weitere Mitglieder:

Prof. Dr. Christian Krekeler, M. Sc. (seit Januar 2007)
Dr. phil. Christian Krekeler ist Professor für Deutsch als Fremdsprache an der Hochschule Konstanz. Sein Lehramtsstudium Deutsch / Deutsch als Fremdsprache und Sport hat er an der Universität Bremen, ein Referendariat am Wissenschaftlichen Institut für Schulpraxis (WIS) Bremen absolviert. Den Titel »Master of Science« erwarb er sich mit einem Studium des Recreation Management an der Loughborough University in Großbritannien. Seinen Doktortitel im Fach Germanistik / Deutsch als Fremdsprache verlieh ihm die Universität Duisburg-Essen. Er arbeitete unter anderem als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Schulversuch »Kreativer Zweitsprachenerwerb« beim Senator für Bildung, Wissenschaft und Kunst in Bremen und als DAAD-Lektor für deutsche Sprache und Kulturvermittlung an der Loughborough University, Großbritannien. Seit 2003 ist er Leiter des Ausländerstudienkollegs (ASK) der Fachhochschulen in Baden-Württemberg, seit 2005 Vorstandsmitglied des Fachverbandes Deutsch als Fremdsprache (FaDaF). Anfragen bitte an: krekeler@htwg-konstanz.de

Prof. Jo Wickert, Dipl.-Des. (seit Oktober 2007)
Diplom-Designer Jo Wickert und lehrt in den Studiengängen Kommunikationsdesign der HTWG  als Professor für Interface Design. Sein Studium absolvierte er an der Hochschule für bildende Künste Saar, Saarbrücken. Wickert ist Mitbegründer von wmd-branding. Als Berater für freie Projekte, Schwerpunkt internationale Unternehmen und digitales Brandmanagement, ist er tätig für »Phase4« in München und Zürich. Er arbeitete unter anderem als Creative Director und Teamleiter bei »Pixelpark« in Berlin und als Art Director und Creative Director bei »Medialab« in München. Anfragen bitte an: wickert@htwg-konstanz.de

Prof. Valentin Wormbs (seit Februar 2009)
Valentin Wormbs ist Professor für Image Design an der HTWG Konstanz. Er studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart Kunsterziehung und Freie Grafik, sowie an der Universität Stuttgart Germanistik. Er schloss sein Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste mit einem Aufbaustudium Freie Grafik ab (entsprechend einem heutigen M. A.). Valentin Wormbs beschäftigt sich neben seiner freien künstlerischen Ausstellungstätigkeit mit der Entwicklung von Bildsprachen für Unternehmen und Institutionen. Seine fotografischen Arbeiten sind in zahlreichen Unternehmenspublikationen, Büchern und Zeitschriften erschienen. Anfragen bitte an: wormbs@htwg-konstanz.de

Prof. Dr. Gabriele Thelen, M. A. (seit Februar 2011)
Dr. phil. Gabriele Thelen ist Professorin für Deutsch als Fremdsprache und interkulturelle Kommunikation an der Hochschule Konstanz. Ihr Magisterstudium in Sinologie, Deutsch als Fremdsprache und politischen Wissenschaften mit anschließender Promotion absolvierte sie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Sie arbeitete unter anderem als DAAD-Lektorin in Guangzhou (VR China), als akademische Rätin an der Universität in Freiburg (Schweiz), als Lehrbuchautorin für den Langenscheidt-Verlag und als Dozentin für akademisches Schreiben und Konfliktkommunikation an der Universität der Bundeswehr (München). Im Rahmen der Veranstaltungen »pro-lehre« in Bayern führte sie auch Fortbildungen für Dozentinnen und Dozenten zum Bewerten und Betreuen von Seminar- und Abschlussarbeiten durch. Anfragen bitte an: gthelen@htwg-konstanz.de

Dr. phil. Monika Oertner, M. A. (seit November 2011)
Dr. Monika Oertner ist wissenschaftliche Schreibberaterin an der Hochschule Konstanz; in dieser Funktion berät sie Studierende und Lehrende in Fragen des wissenschaftlichen und professionellen Schreibens. Für alle Phasen der Textproduktion – planen, schreiben, überarbeiten – bietet sie Individualberatungen sowie Schreibworkshops und -seminare an. Nach dem Abitur und einem »Berufgrundbildungsjahr Drucktechnik« in Bremen studierte sie Philosophie und Deutsche Literatur an der Universität Konstanz, wo sie 2001 den »Magister Artium« und 2005 mit einer Arbeit zum Freiheitsproblem den Doktortitel im Fach Philosophie erwarb. In den folgenden Jahren arbeitete sie bei verschiedenen Schweizer und deutschen Verlagen und Agenturen als Lektorin, Redakteurin und Setzerin. Als »freie Textdienstleisterin« betreut sie Projekte im Buch- und Zeitschriftensegment. Anfragen bitte an: monika.oertner@htwg-konstanz.de

Peter Wurz, M. A. (seit November 2011)
Peter Wurz ist wissenschaftlicher Schreibberater an der HTWG Konstanz; in dieser Funktion berät er Studierende und Lehrende in Fragen des wissenschaftlichen und professionellen Schreibens. Sein Studium der Sport- und Erziehungswissenschaften an der Universität Heidelberg schloss er mit dem Magister Artium ab. Danach arbeitete er als Dozent für Deutsch als Fremdsprache in der Erwachsenenbildung und als Journalist bei Tageszeitungen. Nach einer Ausbildung zum Fachredakteur beim Klett-Verlag gehörte er mehrere Jahre zur Stammredaktion im Bereich Print- und Online-Medien eines Mannheimer Verlages. Hier wurden Kundenzeitschriften sowie das »abi-Berufswahlmagazin« und das »Uni-Magazin« entwickelt und produziert. Die nächste Karrierestation war der »Burda Senator Verlag« in Offenburg. In der zentralen Schlussredaktion war er für mehrere Publikationen zuständig, zu denen etwa die »Freizeit Revue«, »Freizeit Spass« sowie »Wohnen und Garten« gehörten. Seine Aufgabe war es, dafür zu sorgen, dass diese Printprodukte inhaltlich, stilistisch sowie orthografisch und syntaktisch einwandfrei in Druck gingen. Anfragen bitte an: peter.wurz@htwg-konstanz.de

Bettina Schröm, M. A. (seit November 2011)
Bettina Schröm hat an der Konstanzer Universität Germanistik und Romanistik studiert, anschließend volontiert und mehrere Jahre lang als Kulturredakteurin einer regionalen Tageszeitung gearbeitet. Als freie Journalistin war sie anschließend für Tageszeitungen in Deutschland und der Schweiz sowie für diverse Fachmagazine tätig. Seit 2009 ist Bettina Schröm Referentin der Studiengänge Kommunikationsdesign an der HTWG und dort unter anderem für die Öffentlichkeitsarbeit der Studiengänge zuständig. Anfragen bitte an: bschroem@htwg-konstanz.de

Prof. Thilo Rothacker, Dipl.-Des. (seit August 2012)
Thilo Rothacker lehrt als Professor für Illustration in den Studiengängen Kommunikationsdesign der HTWG. Rothacker studierte Illustration und Grafik Design an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Heinz Edelmann. 1991 zog es ihn nach Paris, wo er als freier Illustrator für Werbung, Zeitschriften und Verlage arbeitete. 1999 kehrte er nach Stuttgart zurück. Dort ist er als Illustrator für Zeitungen wie die Faz, New York Times, Le Figaro etc. tätig sowie für diverse Agenturen. Anfragen bitte an: rothacker@htwg-konstanz.de

Prof. Jochen Rädeker (seit November 2013)
Jochen Rädeker ist Professor für Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt »Corporate Design und Corporate Identity« an der HTWG Konstanz. Nach seinem Grafikdesignstudium an der Kunstakademie Stuttgart war er Mitgründer des Designbüros Strichpunkt, dessen geschäftsführender Gesellschafter er bis heute ist. Strichpunkt gehört mit Sitz in Stuttgart, Berlin und München zu den größten Designbüros im deutschsprachigen Raum, wurde mit über 600 internationalen Awards ausgezeichnet und ist seit über einem Jahrzehnt konstant in den Top 10 der Kreativrankings vertreten. Von 2003 bis 2012 war Rädeker Vorstandsmitglied des Art Directors Club Deutschland (ADC) und leitete den ADC von 2009 bis 2012 als Vorstands- und Präsidiumssprecher. Jochen Rädeker hat zahlreiche Fachbücher zum Thema Design, Unternehmenskommunikation und Reporting verfasst, ist gefragter Juror im In- und Ausland und vertritt seine Positionen regelmäßig in Artikeln, Interviews, Vorträgen und Seminaren in Deutschland, Europa und den USA. Anfragen bitte an: jochen.raedeker@htwg-konstanz.de

Die Kompetenzen der Institutsmitglieder ergänzen sich hinsichtlich der Zielsetzung des »IPS – Instituts für professionelles Schreiben«. Ihre Studien belegen ihre breite Aufstellung in der wissenschaftlichen Arbeit. Darüber hinaus bringen sie weitreichende journalistische und konzeptionelle Erfahrungen in den Printmedien, in Radio und Fernsehen mit, die die für das »IPS« wichtige Pragmatik stützen.