KICG

Das Konstanz Institut für Corporate Governance

News-Archiv

Hier finden Sie vergangene und archivierte News-Mitteilungen des Jahres 2015.


Nachwuchsförderpreis für ehemalige KICG-Mitarbeiterin

Die ehemalige KICG-Mitarbeiterin Dr. Christine Butscher wurde mit dem Nachwuchsförderpreis des Berufsverbandes der Compliance Manager (BCM) ausgezeichnet.

 

Zum vollständigen Artikel


Compliance in der Energiewirtschaft

Auf einem Arbeitstreffen der User Group "Compliance in der Energiewirtschaft" der Energieforen Leipzig wird KICG-Mitarbeiterin Lisa Schöttl als Referentin vortragen

Vom 26.-27. November 2015 findet das 06. Arbeitstreffen der User Group "Compliance in der Energiewirtschaft" bei den Energieforen Leipzig zum Thema Compliance-Kommunikation statt. KICG-Mitarbeiterin Lisa Schöttl wird dort einen Vortrag zu werteorientierter Compliance-Kommunikation halten.

Die Energieforen verstehen sich als neutrale Brücke zwischen den Energiewissenschaften, der Energiewirtschaft und deren Technologiepartnern. Anliegen der User Group "Compliance in der Energiewirtschaft" ist es, die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis sowie zwischen den Praktikern untereinander zu fördern und gegenseitig neue fachliche Anregungen zu erhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Prof. Dr. Grüninger als Keynote Speaker beim 14. Frankfurter Symposium Compliance

Am 12. November hielt Prof. Grüninger die Eröffnungsrede beim 14. Frankfurter Symposium Compliance in der IHK Frankfurt a. M.

 

Zum vollständigen Artikel


Das 3-T-Prinzip "Tarnen-Täuschen-Tricksen" - Prof. Dr. Oliver Haag erwägt eine gesetzliche Regelung

In der Fachzeitschrift Betriebs-Berater eruiert Prof. Dr. Oliver Haag die Möglichkeiten einer gesetzlichen Regelung gegen rechtswidrig agierende Unternehmen. Mit seinem Artikel entfacht Herr Prof. Dr. Haag die Diskussion um die Einführung eines Unternehmensstrafrechts aufs Neue. Dabei wird der Gesetzesentwurf zum Verbandsstrafgesetzbuch, die dazu vorgeschlagenen Änderungen bzw. Ergänzungen vom Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) sowie ein weiterer Vorschlag vom Berliner Senator für Justiz und Verbraucherschutz Thomas Heilmann genannt. Die entsprechenden Vorschläge liegen also bereits vor und bedürfen lediglich eines „nochmaligen intensiven Überdenkens“. Wohingegen „Denkverbote und reflexartige Ablehnung“ nicht zur Verhinderung weiterer Unternehmensskandale beitragen, so Prof. Dr. Haag.

Den vollständigen Artikel können Sie hier einsehen.

Der Betriebs-Berater (BB) ist eine deutsche Fachzeitschrift für den Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern, die sich vor allem an Unternehmen und die beratenden Berufe wendet.


Existing Practice in Compliance 2015 Survey

Aktuell führen das Forum Compliance & Integrity und Ernst & Young einen Benchmark-Survey zu bestehenden Compliance-Maßnahmen in deutschen Unternehmen durch. Survey-Teilnehmern wird dadurch eine wertvoller Vergleich mit Unternehmen ähnlicher Größe, Branche etc. zur Compliance-Umsetzung ermöglicht. Die Teilnahme ist ab sofort kostenfrei möglich.

Zum vollständigen Artikel


Prof. Dr. Oliver Haag veröffentlicht einen Gastbeitrag zum aktuellen VW-Abgas-Skandal

"Ist Compliance jetzt der für die „heiße Luft“ zuständige Unternehmensbereich?" Dieser Frage und ihrer Beantwortung widmet sich Herr Prof. Dr. Oliver Haag in seinem Gastbeitrag auf der Seite www.compliancechannel.tv

Als Professor für Wirtschafts- und Unternehmensrecht an der Hochschule Konstanz und Mitglied der Compliance & Ethics Leaders des Compliance Channels erörtert Prof. Dr. Haag in seinem Gastbeitrag, ob Compliance ein bloßer Deckmantel für Unternehmen geworden ist. Er kommt zu der Überzeugung, dass obwohl dieser Eindruck sich bei den bekannt gewordenen Fakten sehr aufdrängt, man doch von einer "schablonenhaften Einordnung" Abstand nehmen sollte. Denn "Compliance ist untrennbar mit Führung verbunden", so Herr Prof. Dr. Oliver Haag.

Den gesamten Gastbeitrag können Sie hier einsehen. 

Der Compliance Channel ist ein einzigartiger Web-TV-Kanal im deutschen Sprachraum, der auf die Kombination von fachlich hochwertigen Inhalten und multimedialen Formaten im Themenspektrum Ethik und Compliance setzt.

 


Prof. Dr. Stephan Grüninger als Keynote Speaker beim 14. Frankfurter Symposium Compliance

Beim 14. Frankfurter Symposium Compliance am 12. November bei der IHK Frankfurt am Main wird Prof. Dr. Grüninger als Keynote Speaker vortragen

Das vielseitige Programm des 14. Frankfurter Symposium Compliance enthält Vorträge und Diskussionen mit herausragenden Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Anwaltschaft. Prof. Dr. Stephan Grüninger wird eine Keynote Speech zum Thema »Anforderungen an Compliance Management Systeme zwischen Recht und Moral – Integrity Management als Compliance 2.0?« halten. Das genaue Programm finden Sie unter www.convent.de/compliance. Dort ist auch eine kostenfreie Anmeldung zur Veranstaltung möglich. 

 


Beschluss des BVerfG vom 17.12.2014 zum Erbschaftsteuerrecht – Quo vadis?

Vortrag im Arbeitskreis Unternehmensrechnung und Steuern am 08. Juni um 17.30 Uhr

Prof. Dr. Werner Volz, Prof. Dr. Andreas Bertsch und Prof. Dr. Stephan Grüninger laden ein zur Vortragsreihe PraxisForum Wirtschaft & Wissenschaft:

  • 08. Juni 2015 - 17:30 Uhr
    HTWG Konstanz, Hörsaal F 007, Rheingutstr. 26, Konstanz
    Beschluss des BVerfG  vom 17.12.2014 zum Erbschaftsteuerrecht – Quo vadis?

Sammelband "Grundsätze nachhaltiger Unternehmensführung" erscheint in 2. Auflage

Das Buch enthält einen Beitrag von Prof. Dr. Stephan Grüninger zum Umgang mit Risiken.

Das viel beachtete Buch "Grundsätze nachhaltiger Unternehmensführung - Erfolg durch verantwortungsvolles Management", herausgegeben von Prof. Dr. Edeltraud Günther und Rudolf X. Ruter im Namen des Arbeitskreises Nachhaltige Unternehmensführung (AKNU) der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. erscheint in 2., neu bearbeiteter Auflage. 

Es behandelt, wie sich eine nachhaltige Führungskultur überzeugend als unternehmerisches Erfolgsprinzip beweist – sowohl in kapitalmarktorientierten als auch in familiengeführten, mittelständischen und öffentlichen Unternehmen.

Prof. Dr. Stephan Grüninger ist mit einem Beitrag mit dem Titel "Nimm Risiken wahr und stelle Verbindlichkeit her" vertreten.

Das Buch hat 270 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und ist zum Preis von 39,95 € erhältlich (ISBN 978-3-503-16315-1). Weitere Informationen finden Sie hier.


Diskussionsrunde zu Compliance auf Mittelstandsmesse "NEW" in Friedrichshafen

Prof. Dr. Stephan Grüninger als Teilnehmer der Diskussion zum Thema "Compliance geht uns alle an" am 09.06. um 17 Uhr im Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Am 09. Juni 2015 bietet die Mittelstandsmesse „NEW“ (Netzwerken, Effizienz & Wissenstransfer) im Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen die Plattform zum Austausch zwischen Entscheidungsträgern mittelständischer Unternehmen aus der Vierländerregion Bodensee. Geschäftsführer & Vorstände, Abteilungsleiter, Unternehmer & Inhaber treffen sich auf der „NEW“ und bauen Netzwerke auf und aus. Parallel zur Fachausstellung mit über 60 innovativen Lösungsanbietern findet ein umfangreiches Kongressprogramm aus mehr als 50 Vorträgen, Diskussionsrunden, Workshops u.v.m. statt. Informationen zur Messe finden Sie unter new2015friedrichshafen.messe.ag

Im Rahmen der Kongressmesse findet um 17.00 Uhr auf der Bühne folgende Diskussionsrunde statt: Compliance geht uns alle an

Die Teilnehmer der Diskussionsrunde sind:

  • Karl-Christian Bay, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt, BAY GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft                                
  • Prof. Dr. Stephan Grüninger, Wissenschaftlicher Direktor des Konstanz Institut für Corporate Governance (KICG), HTWG Konstanz
  • Teilnehmer von CMS Hasche Sigle, voraussichtlich Dr. Björn Demuth, Rechtsanwalt ? Partner, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater 
  • Heiko Wendel, Rechtsanwalt, Chief Integrity & Compliance Officer, Prokurist, Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen 

Die Moderation übernimmt Karlheinz Fahlbusch, freier Journalist und Moderator.


Executive MBA Compliance & Corporate Governance China

Neue Durchführung in Beijing – 14. und 15. Mai 2015

Im Mai 2015 wird der erfolgreiche Executive MBA-Studiengang Compliance & Corporate Governance in Beijing fortgesetzt. In ihren Seminaren führen Prof. Dr. Stephan Grüninger und Prof. Dr. Josef Wieland die Studierenden in die Thematik der Compliance und Corporate Governance ein und erarbeiten gemeinsam mit ihnen, wie eine vertrauensvolle und nachhaltige Unternehmensführung (Good Corporate Governance) sichergestellt und ein erfolgreiches und effizientes Compliance Management System aufgebaut und umgesetzt werden kann. 

Der Studiengang wird unter dem Dach der Lake Constance Business School in Kooperation des KICG – Konstanz Institut für Corporate Governance mit dem Beijing Institute of Technology und der HAW Ingolstadt durchgeführt.
Im Master-Studiengang „Compliance & Corporate Governance China“ werden den Studierenden vertiefte Kompetenzen in den Bereichen werteorientierter Unternehmensführung vermittelt. Es handelt sich um ein anwendungsorientiertes berufsbegleitendes Studium, das neben Fach- und Methodenwissen auch eine entsprechende Sozialkompetenz vermittelt. Im Besonderen wird den Teilnehmern fachübergreifendes Know-how vermittelt, welches sie in die Lage versetzt, Gesamtsysteme und -prozesse zu überschauen. Er bereitet damit umfassend auf unternehmerische Aufgaben und Leitungsfunktionen in nationalen und internationalen Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Verwaltungen vor. 

Weitere Informationen unter www.lcbs.htwg-konstanz.de

 


Dialoggespräch zum Thema ISO 19600

Prof. Dr. Grüninger im Gespräch mit Michael Kayser (digital spirit) über die ISO 19600 "Compliance Management Systems"

In der Ausgabe 5/2015 der Zeitschrift "Compliance Berater" tauschen sich Herr Michael Kayser, Geschäftsführer der digital spirit GmbH und
Herr Prof. Dr. Stephan Grüninger, Direktor des Center for Business Compliance & Integrity (CBCI) an der Hochschule Konstanz in einem Expertengespräch zur neuen ISO 19600 „Compliance Management Systems“ aus. Die Ausgabe 5/2015 wird demnächst erscheinen und kann unter compliance.ruw.de abgerufen werden.


Prof. Dr. Grüninger beim Compliance Solutions Day

Beim LexisNexis Compliance Solutions Day am 24.06. in München wirkt Prof. Dr. Stephan Grüninger bei Moderation und Tagungsleitung mit.

Der LexisNexis Compliance Solutions Day am 24.06. in München bietet Compliance-Managern eine Plattform, sich über Anbieter von Compliance-Dienstleistungen und -Lösungen zu informieren, detaillierte Einsichten in den gesamten Compliance-Prozess zu erhalten und Themen in persönlichen Diskussionen mit anderen Compliance-Experten, den Referenten und den Ausstellern zu vertiefen.

Prof. Dr. Stephan Grüninger wird beim Compliance Solutions Day in der Moderation und Tagungsleitung mitwirken.

Hier können Sie das vollständige Programm herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.compliance-solutions-day.de


Tagung des DICO (Deutsches Institut für Compliance)

Der DICO-Ausschuss "Integrity & Governance" tagt am 16. April 2015 von 10:30 bis 16:00 Uhr bereits zum fünften Mal. Die Tagung findet dieses Mal in Köln statt, für das KICG nimmt der Ausschutzvorsitzende Prof. Dr. Stephan Grüninger teil.


Arbeitsrecht für Dummies

Nur drei Jahre nach der Erstauflage ist das Buch "Arbeitsrecht für Dummies" von Prof. Dr. Oliver Haag bereits in der zweiten Auflage erschienen.

Erforderlich wurde die Neuauflage durch die vielfältigen gesetzgeberischen Aktivitäten auf dem Gebiet des Arbeitsrechts sowie durch einige höchstrichterliche Urteile des Bundesarbeitsgerichts. So wurden Teile des Buches intensiv überarbeitet bzw. sogar gänzlich neu verfasst.

Themen, die behandelt werden sind unter anderem:

  • die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns
  • die Einführung einer verbindlichen Frauenquote in Aufsichtsräten 
  • die weiterentwickelte Rechtsprechung zur Abgrenzung (Schein-)Werkverträge und (illegale) Arbeitnehmerüberlassung.
    • die juristische Denk- und Arbeitsweise
    • Entstehung, systematische Einordnung und Stellung des Arbeitsrechts
    • Rechtsquellen des Arbeitsrechts
    • internationales Arbeitsrecht und Kollisionsrecht
    • Arbeitsgerichtsbarkeit
    • Arbeitsverhältnis
    • Begründung von Arbeitsverhältnissen
    • Pflichten des Arbeitnehmers
    • Pflichten des Arbeitgebers
    • Arbeitsausfälle
    • Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung
    • Kündigungsschutz
    • Sonstige Beendigungsgründe
    • Betriebsübergang und weitere Nichtbeendigungsgründe
    • Pflichten bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses
    •  Koalitionsrecht
    • Tarifvertragsrecht
    • Arbeitskampfrecht
    • Mitbestimmungsrecht
    • Betriebsverfassungsrecht
  • Die wesentlichen Kapitel des Buches umfassen folgende Themen:

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.amazon.de/gp/product/3527711333/ref=s9_simh_gw_p14_d0_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=190PRBDGVAHMQNCJGHC6&pf_rd_t=101&pf_rd_p=455353687&pf_rd_i=301128


PraxisForum Wirtschaft & Wissenschaft

Prof. Dr. Werner Volz, Prof. Dr. Andreas Bertsch und Prof. Dr. Stephan Grüninger laden ein zu einem Vortrag im Arbeitskreis Unternehmens- rechnung und Steuern sowie des Konstanz Institut für Corporate Governance.

Am Montag, 30. März 2015 berichtet Prof. Dr. Andreas Bertsch über seine Erfahrungen, die er während seines Forschungssemesters (WS 2014/15) bei der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) gesammelt hat.

Der Vortrag findet in der HTWG Konstanz, Rheingutstr. 26, Gebäude F, Raum 007 statt und beginnt um 17:30 Uhr. 

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!


Prof. Peter Franklin wurde in die OECD Core Expert Group zum Thema "Global Competence" berufen

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat KIeM-Mitglied Prof. Peter Franklin in die sechsköpfige, International Core Expert Group zum Thema global competence berufen. Das Gremium soll die Konzipierung und Durchführung der PISA-Studie 2018 beratend unterstützen, bei der u.a. die interkuturelle Kompetenz von mehr als 500.000 Fünfzehnjährigen in 70 Ländern der Welt gemessen werden soll. Unter global competence versteht man das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für die vernetzte Welt, in der sie arbeiten werden, sowie ihre Fähigkeit mit den sich daraus ergebenden Herausforderungen effektiv und angemessen umzugehen.


Executive MBA Europe (Compliance & Corporate Governance) am 4. und 5. Februar 2015

Prof. Grüninger ist Dozent im englischsprachigen EMBA-Programm mit der Spezialisierung "Compliance & Corporate Governance"

Im Rahmen eines zweitägigen Seminares in den Räumen der ESMT European School of Management and Technology (www.esmt.org) führt Prof. Dr. Stephan Grüninger Fach- und Führungskräfte aus ganz Europa in die Themen Corporate Governance, Fraud Risk & Compliance Management sowie Business Ethics ein. Besonderen Wert legt Grüninger dabei darauf, die Teilnehmer für ethische Dilemmata in der eigenen beruflichen Tätigkeit zu sensibilisieren und gemeinsam Lösungsansätze für typische Handlungsfelder der Unternehmensführung zu erarbeiten. 

Der EMBA-Studiengang „Compliance & Corporate Governance“ wird in einer Kooperation der  Hochschule Konstanz mit der Universität St. Gallen (www.unisg.ch) und der University of Warwick (www2.warwick.ac.uk) unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Josef Wieland (Zeppelin Universität Friedrichshafen) durchgeführt und richtet sich speziell an Manager in Europa.

Weitere Informationen unter www.lcbs.htwg-konstanz.de