Informationen für Promotionsinteressierte

    Sie möchten nach Ihrem Master promovieren? Sie interessieren sich für anwendungsnahe Forschungsthemen? Doktorandinnen und Doktoranden mit HAW- und Universitätsabschluss können in einer kooperativen Promotion an der HTWG betreut werden.

    Kooperative Promotion

    An der HTWG werden etwa 50 Doktorandinnen und Doktoranden betreut, sie promovieren in Kooperation mit Universitäten im In- und Ausland.
    Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg haben noch kein Promotionsrecht inne, wie es in den meisten Bundesländern der Fall ist. Sie können aber an einer promotionsberechtigten Hochschule gleichberechtigte Gutachterinnen und Gutachter stellen. Das Promotionsverfahren ist an der Fakultät oder dem Graduiertenzentrum der kooperierenden Universität angesiedelt. Die gemeinsame Betreuung und Begutachtung durch eine Professorin oder einen Professor einer Hochschule und eine Professorin oder einen Professor einer Universität wird kooperative Promotion genannt.

     

    Promovieren an der HTWG

    An der HTWG forschen Doktorandinnen und Doktoranden mit hohem wissenschaftlichen Anspruch an anwendungsorientierten, praxisnahen Projekten und Themen. Sie arbeiten zum größeren Teil in drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten; zu einem kleineren Teil arbeiten sie in Kooperationsprojekten mit Unternehmen, erhalten Stipendien oder promovieren berufsbegleitend.
    Betreut werden können Promotionsprojekte, zu denen Professorinnen und Professoren der HTWG forschen, um die bestmögliche, fachgerechte Betreuung zu garantieren.


    Die überwiegende Zahl der Promovierenden sind Mitglieder im Kooperativen Promotionskolleg der Hochschule Konstanz. Dieses bietet nebst Beratung für Interessierte und Promovierende ein überfachliches Studienprogramm zur weiteren Qualifizierung der Mitglieder. Jährlich richtet das Promotionskolleg der HTWG ein Sommerkolloquium für alle Promovierenden an der HTWG und Interessierte aus.

    Hier können Sie   Ihre Mitgliedschaft beantragen

    Weitere Informationen, zu den Forschungsgebieten, auch zu Projekten und zu den Instituten, zum Studienprogramm u.a. finden Sie auf den Seiten des Kooperativen Promotionskollegs.

    Ihre Ansprechpersonen: