Fakultät Bauingenieurwesen

Die Fakultät Bauingenieurwesen bietet eine fundierte und praxisnahe Ausbildung zu Bau-, Wirtschafts- und Umweltingenieuren an, die unter anderem in Unternehmen und Planungsbüros, der Bau- und Immobilienwirtschaft, der Umwelttechnik sowie bei der Öffentlichen Hand gesucht sind.

Zurück zur Übersicht

Neuer Masterstudiengang Bau- und Umweltingenieurwesen (MBU) erweitert das Masterangebot der Fakultät Bauingenieurwesen

Zum Sommersemester 2019 startet der neue Masterstudiengang Bau- und Umweltingenieurwesen (MBU) an Fakultät Bauingenieurwesen. Dieser folgt dem etablierten und erfolgreichen Studiengang Master Bauingenieurwesen MBI mit zwei Studienrichtungen...

In der Studienrichtung Bauingenieurwesen ist die Zugangsvoraussetzung ein Bachelorabschluss im Bereich Bauingenieurwesen oder einem artverwandten Studiengang. Die Studierenden können zwischen den drei etablierten Vertiefungsrichtungen wählen:

o Konstruktiver Ingenieurbau (KI)

o Baubetrieb und Baumanagement (BB)

o Wasser- und Verkehrswesen (WV)

Für die Studienrichtung Umweltingenieurwesen wird ein grundständiges Studium im Bereich Umweltingenieurwesen, Umwelttechnik & Ressourcenmanagement oder einer artverwandten Fachrichtung (z.B. Infrastrukturmanagement) vorausgesetzt. Hier wird die Vertiefungsrichtung Wasserwirtschaft, Umwelttechnik und Verkehrswesen (WUV) angeboten.

Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester und das Studium kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester begonnen werden. Bewerbungsschluss für das Sommersemester 2019 ist der 1. Dezember 2018.

Beide Studienrichtungen eröffnen hervorragende Perspektiven in der Wirtschaft und im öffentlichen Dienst.


Hier geht’s zur Bewerbung


Weiterhin kooperiert die Fakultät Bauingenieurwesen mit den Fakultäten Elektrotechnik und Maschinenbau und bietet die Masterstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen MWI (Bau) und den Studiengang International Projekt Engineering IPE an. Letzterer ist auch für Umwelt- und Wirtschaftsingenieure mit energiewirtschaftlicher Ausrichtung geeignet.

Für weitere Auskünfte stehen von Seiten der Fakultät Frau Ammermann, Herr Prof. Dr. Schelkle und Herr Prof. Dr. Dach zur Verfügung.