KICG

Das Konstanz Institut für Corporate Governance

Compliance im Personalwesen

Ein Beitrag von Prof. Dr. Oliver Haag und Maximilian Jantz in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Compliance-Berater"

Der Erfolg eines Unternehmens hängt nicht nur von qualifizierten, sondern maßgeblich auch von motivierten, zuverlässigen und integren Mitarbeitern ab. Denn mögliche Compliance-Risiken beruhen in vielen Fällen auf einem Fehlverhalten der eigenen Mitarbeiter. Derartige Risiken können sehr einfach minimiert werden, indem von vornherein keine Personen eingestellt oder befördert werden, die in der Vergangenheit straffällig geworden sind oder deren Zuverlässigkeit und Integrität angezweifelt werden kann. Doch nicht immer ist die Sachlage so offensichtlich.
Wie sich Compliance auch im Personalmanagement und in den Personalprozessen berücksichtigen und integrieren lässt, führen Prof. Dr. Oliver Haag und Maximilian Jantz in Ihrem Beitrag in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Compliance-Berater näher aus.

++ Konstanz, 30. April 2019 ++
 

41. Sitzung des Forum Compliance & Integrity

Die Frühjahrssitzung 2019 des Forum Compliance & Integrity (FCI) fand am 11. und 12. April 2019, diesmal auf Einladung der KPMG AG, in Frankfurt am Main statt.
Unter dem Schwerpunktthema „Integrität und Compliance in globalen Wertschöpfungsketten“ referierten zahlreiche Praxisexperten aus der Automobil- sowie der Softwarebranche, Anwaltskanzleien und der Beratung.
Eröffnet wurde die Sitzung von Herrn Prof. Dr. Stephan Grüninger, Direktor des FCI bereits am Donnerstagabend. Anschließend hielt Herr Dr. Frank Böhme, Erster Staatsanwalt und gegenwärtig Referent im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, die Dinner Speech zum Thema „Das neue Unternehmenssanktionsrecht“.
Nachdem am Freitagvormittag zunächst drei neue Mitglieder in den Kreis des FCI aufgenommen wurden, präsentierte Herr Alexander Geschonneck einen Vortrag zu Third-Party Risk und den Chancen einer integrierten Governance aus Sicht der KPMG AG. Im Anschluss referierte Herr Dr. Thomas Voland (Partner, Clifford Chance Deutschland LLP) zu Compliance in der Außenwirtschaft. Sein Beitrag wurde ergänzt durch Ausführungen von Herrn Georg Pietsch, dem Präsidenten der Abteilung für Ausfuhr im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Sein Vortrag beleuchtete die Ausgestaltung eines Innerbetrieblichen Compliance-Programms (ICP) aus dem Blickwinkel des BAFA. Als Vertreter der Daimler AG brachten Herr Marc-André Bürgel (Head of Social Compliance) und Herr Daniel Crampton (Manager Social Compliance & Human Rights) dem Auditorium das Daimler Human Rights Respect System näher. Diesem Praxiseinblick folgte Herr Robert Grabosch (Partner, Schweizer Legal) mit einem Einblick in den aktuellen Entwurf eines Wertschöpfungskettengesetzes aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Zuletzt präsentierte Nick Heine, Co-Founder und Head of Sustainability & Compliance der Integrity Next GmbH, wie eine Cloud Plattform hilft, Nachhaltigkeit und Compliance in globalen Lieferketten sicherzustellen.

Die vollständige Agenda der Sitzung finden Sie hier.

++ Frankfurt, 12. April 2019 ++

Anna Zubrod neues Vorstandsmitglied im Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement (VNU)

Die Mitglieder des Verbands für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement e. V. (VNU) haben auf ihrer diesjährigen Versammlung - am 27. März 2019 in der IHK Frankfurt – unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin am KICG, Anna Zubrod als neues Mitglied in ihren siebenköpfigen Vorstand gewählt.
Der VNU ist eine unabhängige Gemeinschaft aus Experten und Anwendern von Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagementsystemen. Durch die Mitwirkung in verschiedenen, nationalen und internationalen Gremien gestaltet der Verband Managementsysteme, unterstützt deren praktische Umsetzung in Unternehmen und vernetzt Mitglieder sowie Akteure durch Tagungen und Regionaltreffen. Die Gremienarbeit betrifft die standardisierten Managementsysteme der ISO und der EU (EMAS) sowie die Nachhaltigkeitsberichterstattung.
Die Zielgruppe des Verbands sind Unternehmen (Anwender), Auditoren (Prüfer) sowie alle interessierten Kreise, zu denen Hochschulangehörige, Juristen und Personalvertretungen zählen.

Das KICG gratuliert Anna Zubrod ganz herzlich zu ihrem neuen Ehrenamt.

++ Konstanz, 10. April 2019 ++

Arbeitsrecht für Dummies

4. Auflage erschienen

Prof. Dr. jur. Oliver Haag führt in seinem mittlerweile bereits in der 4. Auflage erschienenen Buch in die juristische Denk- und Arbeitsweise rund um das Thema Arbeitsrecht ein und erläutert neben allgemeinen Grundlagen auch, was es mit den Details des Individualarbeitsrechts und des kollektiven Arbeitsrechts auf sich hat.

Die Neuauflage enthält neben einer grundlegenden Überarbeitung die jüngste Rechtsprechung von EuGH und BAG unter anderem zum Urlaubsrecht und zur Reisezeit und die zum 01.01.2019 in Kraft getretenen gesetzlichen Neuregelungen zur "Brückenteilzeit".
Das Buch eignet sich als freundlicher Begleiter bei den ersten Schritten in diesem so wichtigen und komplizierten Thema und zeigt anhand von Beispielfällen auf, wie sich Betriebspraktiker und Studierende mit dem Arbeitsrecht auseinandersetzten sollten.

Nähere Informationen finden Sie hier.
 

Honorarprofessur an RAuN Dr. Roland Steinmeyer verliehen

Am 3. April 2019 verlieh die Hochschule Konstanz Herrn Dr. Roland Steinmeyer die Honorarprofessur an der Fakultät für Wirtschafts-, Kultur- und Rechtswissenschaften.

Die Urkunde wurde von Hochschulpräsident Prof. Dr.-Ing. Carsten Manz verliehen, der in seinen einführenden Worten die besondere Verbundenheit Steinmeyers zur Hochschule durch seine jahrelange ehrenamtliche Beteiligung in der Lehre betonte.

Roland Steinmeyer ist Partner des deutschen Büros von Morrison & Foerster in Berlin und sehr gefragter Experte für nationales und internationales Gesellschaftsrecht im Bereich Compliance, interne Untersuchungen und Corporate Governance. Der Schwerpunkt seiner Praxis liegt auf der Beratung von Vorständen und Aufsichtsräten zu deutschen und US-amerikanischen Compliance-Anforderungen. An der HTWG Konstanz lehrt Prof. Steinmeyer im Masterstudiengang „Unternehmensführung“ das Fach Aufsichts- und Unternehmensstrafrecht.

Das KICG gratuliert Herrn Prof. Dr. Steinmeyer ganz herzlich und freut sich, ihn zu den Mitgliedern des Instituts zählen zu dürfen.

Zur Vita von Prof. Steinmeyer

DNWE Geschäftsstelle zieht zum KICG

Julia Yalcin übernimmt das Amt der DNWE-Geschäftsführerin

In seiner Funktion als DNWE-Vorstandsvorsitzender hat Prof. Dr. Stephan Grüninger eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Hochschule Konstanz und dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik – EBEN Deutschland e. V. (DNWE) unterzeichnet. Ziel ist dabei, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Unternehmensethik (CSR, Nachhaltigkeit, Compliance, Integrity Management) zu vertiefen und das Zusammenführen von gemeinsamen Kenntnissen und Erfahrungen.

Im Zuge dieser Kooperation teilt sich das KICG fortan die Büroräume in der Villa Rheinburg mit der Geschäftsstelle des DNWE sowie des Zentrums für Wirtschaftsethik, dem wissenschaftlichen Institut des DNWE.
Neue DNWE-Geschäftsführerin ist seit dem 1. April 2019 Julia Yalcin.

Zur Homepage des DNWE hier klicken.