Zentrale Studienberatung

Lernberatung

Die spezielle Lernsituation an der Hochschule erfordert besondere Lernstrategien. Nicht immer sind Studierende auf diese Situation gut vorbereitet.

  • Schwierigkeiten bei Prüfungen
  • Permanentes Aufschieben von wichtigen Aufgaben
  • Arbeits- und Konzentrationsstörungen
  • Angst vor Prüfungen und Vorträgen
  • Schlechte Zusammenarbeit in Lern- und Arbeitsgruppen
  • etc.

Das Studium kann ins Stocken geraten oder gar in eine Sackgasse führen. Wir unterstützen und begleiten Sie in Ihrem Lernprozess. In einem vertraulichen Gespräch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Lernprobleme zu reflektieren, individuelle Ressourcen zu finden und Lernblockaden zu lösen. In der Lernberatung geht es nicht um die fachliche Vermittlung des Lernstoffs, sondern wie Sie effektiv und zielgerichtet lernen können.

In der Lernberatung entscheiden Sie eigenverantwortlich, welche Ziele Sie erreichen möchten.

Lernmails

Lernen im Studium will gelernt sein! Wir geben Ihnen Impulse und dann sind Sie gefordert: Lernen im Studium heißt selbständige Organisation und eigenständige Lernkontrolle. Lassen Sie sich darauf ein, neue Lernstrategien auszuprobieren und Ihr aktives Vor- und Nachbereiten strukturiert anzugehen. Das wird zu Beginn etwas länger dauern, doch sobald Sie die nötige Übung haben, werden Sie effizienter beim Lernen im Studium werden. Wir unterstützen Sie mit Lernmails und dem Moodlekurs "Lernen lernen". Die Lernmails erhalten Sie, sobald Sie sich im Moodle-Kurs angemeldet haben.

Melden Sie sich jetzt zum Moodle-Kurs "Lernen lernen" an!

  • Kathrin Pallasch
  • Kathrin Pallasch

    Studienberaterin

  • Raum M 008
    +49 7531 206-9067
    kathrin.pallasch@htwg-konstanz.de


  • Sprechzeiten

    Offene Sprechzeiten: Di. und Do. 09:00 bis 12:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Lernräume und Lernplätze

  • Gebäude I / Mensa:

    • Termine für das Sommersemester 2018 folgen
    • Montag - Freitag: 16 - 20 Uhr

    Immer vor dem offiziellen Prüfungszeitraum steht die Mensa als Lernraum zur Verfügung. Die Mensa eignet sich insbesondere für das Lernen in Gruppen.

    Flyer (jpg)

  • Lernplätze und Lernräume

    Gebäude A:

    • Raum A 236 mit 30 Plätze
    • vor Raum A 120/Lichthof mit 6 Plätzen
       

    Gebäude M:

    • Raum M 301/Computerraum mit 12 Plätzen
       

    Gebäude F:

    • vor Raum F 121 mit 6 Plätzen
    • Hörsäle: F 109, F 110, F 119, F 120 Rund um die Uhr
    • Raum F K30 mit 8 Plätzen
       

    Gebäude G:

    • Raum G 142 Multimedia mit 20 Plätzen
    • vor Raum G 144 mit 6 Plätzen
    • vor Raum G 043 a mit 24 Plätzen
    • Raum G 149 mit 40 Plätzen (Wenn im LSF keine Veranstaltung eingetragen ist)
    • vor Raum G 152
    • vor Raum G 250
       

    Gebäude U:

    • Raum U 001 mit 16 Plätzen
       

    Gebäude L:

    • Raum L 002 mit 10 Plätzen
       

    Gebäude O:

    • Raum O 001
       

    Gebäude K - Bibliothek:

    • Halle und Seitenflügel mit ca. 170 Leseplätzen
    • Foyer mit 12 Plätzen
    • Gruppenarbeitsbereich mit 12 Plätzen zur freien Belegung
    • Gruppenarbeitsraum mit 8 Plätzen (nur mit Reservierung) - für studentische Kleingruppen ab mindestens 3 Personen
  • Erweiterte Öffnungszeiten

    Die Hochschule bietet nach Ende der Öffnungszeiten bzw. sonntags ab 10:00 Uhr zum eigenständigen Lernen eine sogenannte Betriebszeit an. Diese kann mit einer freigeschalteten Zack-Karte genutzt werden und endet täglich um Mitternacht.

    Die Anträge auf Freischaltung erfolgen zusammen mit der erforderlichen Sicherheitsunterweisung über die Fakultäten. Die Lern- und Arbeitsräume werden von den Fakultäten bereitgestellt. Es werden nur Zugänge für Gebäude freigeschaltet, in denen die Fakultäten auch Lernräume bereitstellen. Ansprechpartner*innen zu den erweiterten Öffnungszeiten ist das Gebäudemanagement